In der Vor- und Zwischenrunde boten die Mannen um Trainer Dominik Probst ein regelrechtes Torfeuerwerk, 10 Spiele, 10 Siege, 32:3 Tore, besser geht es kaum. 

Am vergangenen Samstag kam es nun in der Eduard-Mörike Halle in Ötlingen zum Show-down, die sechs besten Teams aus den Vor- und Zwischenrunden des Bezirks Neckar-Fils spielten den „Master“ aus.

Das erfogreiche Team

Auch hier ließ der Weilheimer U19 Fußballnachwuchs kein Zweifel aufkommen bezüglich der Titelambitionen. Mit Siegen gegen den TSV-Jesingen(2:0), die RSK-Esslingen(4:0) und die SGM Teck(3:0), sowie jeweils ein Unentschieden gegen die SGM Grafenberg/Bempflingen(0:0) und den TV Hochdorf(2:2), konnte man den Titel mit 11 Punkten und 11:2 Toren ungefährdet einfahren.

Nun fährt man gemeinsam mit dem Zweitplatzierten, der SGM-Teck, am 19.02.17 nach Ehningen zu den Futsal-Meisterschaften auf Verbands-Ebene.