SGM Bad Ditzenbach – TSV Weilheim II 1:1 (0:0)

Am Freitagabend stand dann das letzte Punktspiel als Nachholspiel auf dem Programm, und wir reisten zum bereits feststehenden Meister nach Bad Ditzenbach. Eine bestens aufgelegte Mannschaft aus Weilheim machten den Gastgebern das Leben schwer, indem sie hoch pressten und konsequent anliefen.

Leider konnten die vielen Ballgewinne nicht in Zählbares umgemünzt werden. Aber unsere Jungs zeigten einen tollen Auftritt, der in 72. Minute endlich belohnt wurde, als nach einem Eckball Kapitän Melvin de Vries zur Stelle war und per Kopf die Führung erzielte. Leider hielt diese Führung nur fünf Minuten, als Ohlendorf einen nach vorne abgewehrten Freistoß zum Ausgleich einnetzte. In der Schlussminute dann die große Chance auf den Auswärtssieg, weil der rückgewechselte Tristan Breuling im Strafraum gefoult wurde und der Schiedsrichter zu Recht auf Strafstoß entschied. Leider konnte dieser Elfmeter nicht verwandelt werden und so trennten wir uns nach einem respektablen Auftritt unentschieden. Damit war leider auch die Vizemeisterschaft zu unseren Ungunsten entschieden, der 2. Platz geht an die SGM Aichwald/Baltmannsweiler, gegen die wir in der Punktrunde alle Zähler abgegeben haben.

Aufstellung TSVW: Brodbeck – Gross, de Vries, Stark, Himmelhan (22. Kuhle) – Portela Pais, Braun, Breuling (41. Hartz) – Kahriman, Koza, Porstner (77. Verri)

Tore: 0:1 de Vries (72)., 1:1 Ohlendorf (77.)