TSV Weilheim II – SGM Albershausen/Uhingen    5:0 (3:0)

Nach dem überraschenden 4:1-Erfolg im Testspiel bei der SGM Zell/Hattenhofen unter der Woche ging es nun im letzten Heimspiel der Saison gegen die SGM Albershausen/Uhingen. Bis auf den verletzten Hofreuter konnten wir in Bestbesetzung antreten.

Das ganze Spiel wurde von unseren Jungs offensiv und mit viel Mut geführt, auch wenn es trotz vieler Abschlüsse zunächst keine Tore zu bejubeln gab. In der 22. Minute fiel dann die hochverdiente Führung, als Atakan Kahriman Eric Porstner bediente, der keine Mühe hatte, zum 1:0 zu vollenden. Keine zwei Minuten später dann der Doppelpack von Eric, als er den Ball im Uhinger Spielaufbau gewann und zum 2:0 vollendete. Jetzt war der TSV voll im Spiel, und Nils Braun schweißte den Ball per Distanzschuss zum 3:0 ins Tor (27.). Die zweite Halbzeit war weiter druckvoll und nur Richtung Uhinger Tor. In der 58. Minute Eckball für Uhingen, der weit nach vorne abgewehrt wurde. Atakan erlief sich den Ball, blieb vor dem Tor konzentriert und vollendete zum 4:0. Den Schlusspunkt unter diese einseitige Partie bereitete Eric vor, sich auf der rechten Seite gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und Semih Koza mustergültig bediente, der nur noch zum 5:0 einzuschieben brauchte.
 

Aufstellung TSVW: Brodbeck – Gross, de Vries, Stark, Huonker (41. Himmelhan) – Portela Pais (60. Verri), Braun, Breuling (58. Hartz) – Kahriman (62. Kuhle), Koza, Porstner

Tor: 1:0 Porstner (22.), 2:0 Porstner (24.), 3:0 Braun (27.), 4:0 Kahriman (58.), 5:0 Koza (72.