SGM Albershausen/Uhingen - TSV Weilheim II  0:1 (0:1)

Flutlichtspiel am Mittwochabend – Das Nachholspiel führte uns nach Uhingen. Dort trafen wir auf eine engagierte Heimmannschaft, die das Ziel hatte, gegen den Tabellenletzten der Leistungsstaffel die drei Punkte daheim zu lassen. Eine starke Viererkette und ein guter Torspieler des TSV Weilheim ließen jedoch kein Gegentor zu.

Nach vorne agierte der TSV zu ungenau, fand die Zielspieler im vorderen Drittel nicht. Dennoch war der Führungstreffer durch Semih Koza nach Zuspiel von Tristan Breuling hochverdient (33.) Mit dem knappen Vorsprung ging es in die Pause.

Im zweiten Abschnitt riskierte der Gastgeber etwas mehr, und so fand der TSV öfter den Weg hinter die Uhinger Kette. Der schnelle Außenbahnspieler Eric Porstner konnte sich ein ums andere Mal gegen den Uhinger Verteidiger durchsetzen, scheiterte aber genauso oft am bärenstarken Uhinger Torspieler, so dass bis zum Ende um den knappen Erfolg gezittert werden musste. Aber letztendlich ein verdienter Auswärtssieg.

Aufstellung TSVW: Brodbeck – Huonker (55. Gross), de Vries, Stark, Himmelhan (68. Kuhle) – Braun, Hofreuter – Porstner, Portela Pais (65. Kahriman), Koza – Breuling (78. Verri)

Tor: 0:1 Koza (33.)