Der Leitsatz „ Unsere Jugend unsere Zukunft“ der im 1. Ausrichtungskonzept (2006) definiert wurde hat auch 12 Jahre später noch Bestand. Wir fördern gleichzeitig weiterhin den Breiten- sowie den Leistungssport und stellen uns der sozialen Aufgabe allen fußballbegeisterten Kindern gerecht zu werden.Das ist jedoch immer eine Gratwanderung und leider auch mit Enttäuschungen verbunden. An der Stelle werden wir versuchen den Fokus auf unsere Weilheimer bzw. Spieler aus unsere nahen Umgebung zu setzten. Das geht jedoch leider nicht immer.

Mit mittlerweile 13 aktiven Mannschaften im Jugendspielbetrieb (ohne die F-Junioren Knirpse und Bambinis, welche mit Spieltagen langsam starten) sind ca. 300 Kinder und Jugendliche im Einsatz. Die Breite bleibt seit Jahren konstant und die Spitze wird besser bzw. etabliert sich in der jeweiligen Liga.. Unsere A-Junioren und C- Junioren spielen beide auf höchstem württembergischen Niveau. Die B-Junioren mussten 2016-17 leider absteigen, scheiterten 2017-18 an dem besseren Team des FC Esslingen und es wollen 2018-19 erneut versuchen in die Verbandsstaffel aufzusteigen. Das ist eine herausragender Erfolg und zeigt die hohe Qualität unserer Ausbildung.

2018-19 spielen unsere Leistungsteams in fogenden Staffeln

  • U19 Verbandsstaffel Nord ·
  • U17 Bezirksliga Neckar-Fils ·
  • U15 Landesstaffel 2

Parallel zu dieser bemerkenswerten Leistung vergrößerte sich noch einmal die Breite unserer Teams (neue B3).

Auch diese Teams sparten nicht mit Erfolgen. Durch kontinuierlicher Trainingsfleiß und Teamgeist entwickelten sich auch diese Mannschaften weiter.

  • U16 nach Qualifikationsrunde Sprung in die Leistungsstaffel. Hier souveräner Meister, jedoch blieb der Aufstieg in die Bezirksstaffel verwehrt
  • U14 nach Qualifikationsrunde Sprung in die Leistungsstaffel
  • U12 mit Meistertitel
  • U11 mit 2 Meistertitel (E1 und E2)
  • U10 mit 2 Meistertitel (E4)
  • U 9 Teams
  • U8 Bambini

Diese Erfolge sind sicherlich mitbegründet durch unser sehr gut ausgebildetes Trainerteam. Dazu sind viele Trainer und Betreuer bereits seit mehreren Jahren beim TSV tätig und bringen so viel Erfahrung im Kinder- und Jugendbereich mit. Auch neue engagierte Trainer und Betreuer integrieren sich schnell und sind mit Herzblut dabei. Der Trainernachwuchs selber, entwickelt sich immer mehr aus ehemaligen Weilheimer Jugendspielern. Eine überaus erfreuliche sowie erfolgreiche Entwicklung!

Aktuell haben unsere Trainer folgende Lizenzen

  • 1 Fußballlehrer (höchstmögliche Trainerausbildung)
  • 4 B-Lizenzinhaber
  • 6 C-Lizenzinhaber
  • 1 weiterer ist bei der Ausbildung zur B-Lizenz

Die Jugendabteilung und die mittlerweile 4 Koordinatoren sind bestrebt dem Status eines „Ausbildungsvereines“ gerecht zu werden. Das Ziel ist es alle Spieler zu fördern, leistungsbereite Spieler so zu unterstützen damit sie ihre Leistungsfähigkeit ausschöpfen und ggf. bei ihrer Weiterentwicklung zu unterstützen. Ein weiteres Ziel innerhalb der Jugendabteilung ist es, die Erfolge unsere Leistungsteams zu bestätigen. Das stellt für alle eine große Herausforderung dar und ist für den TSV Weilheim keine Selbstverständlichkeit.

Das finale Ziel ist natürlich, das „unsere Jungsdie Herrenmannschaften aktiv unterstützen. Das haben wir 2017-18 hervorragend geschafft und konnten 5 Spieler des Jahrganges 1999 bei der ersten integrieren. Ob und wie sie sich da durchsetzen, bleibt abzuwarten.

Info´s und Bemerkenswertes zu aktuellen oder ehemaligen Jugendspieler des TSV Weilheim ·

  • Kevin Ikpide 1997 bis U14 beim TSV Weilheim wechselt vom VfB Stuttgart zu Hoffenheim 2 in die Regionalliga, jetzt Kickers Offenbach
  • Frieder Wagner 1998 bis U13 beim TSV Weilheim wechselt vom VfB Stuttgart zur U19 VfR Aalen- danach vereinslos
  • Samuel Mayer 1999 bis zur U13 beim TSV Weilheim dann bis U19 vom VfB Stuttgart, aktueller Verein unbekannt
  • Oliver Reisenauer 1999 bis U17 beim TSV Weilheim spielt jetzt in der U19 der Stuttgarter Kickers- 2018 zum TSV Weilheim zurück gekommen
  • Amil Seferovic 1998 bis U18 beim TSV Weilheim wechselt zur U19 von Darmstadt. Danach Wacker Nordhausen II, dann SGV Freiberg, jetzt FC Oberneuland (Bremenlíga)
  • Bleron Visoka 1999 bis U17 beim TSV Weilheim wechselt zur U19 vom SSV Ulm- jetzt SV Mainz 05 II
  • Luca Hauser 2000 bis U17 beim TSV Weilheim wechselt zur U17 vom VfR Aalen
  • Theo Sidiropoulos 2002 bis U15 beim TSV Weilheim wechselt zur U15 vom SSV Ulm, jetzt FC Heidenheim

Sonstige bemerkenswerte Erfolge unserer Teams: ·

  • Die U17 (Jg. 1999/2000) wird 2016 Württembergischer Futsal Meister und qualifiziert sich für die Süddeutsche Meisterschaft. Hier belegen sie einen hervorragenden 3 Platz, ·
  • Die U17 (Jg. 1998/1999) wird 2015 Württembergischer Vize-Futsal Meister ·
  • Der erfolgreiche Jahrgang 1997 rückte 2016 zu den Herrenteams auf. Dieser war mit insgesamt 3 Aufstiegen ( 2 x B- und A-Jugend in die Verbandsstaffel und D-Jugend - Bezirksstaffel ) wesentlich an der Entwicklung des Jugendfußballs in Weilheim beteiligt. Sie nahmen auch als D-Jugend bei der Hallenrunde 2009/10 am Endspiel Teil und verloren dieses gegen den VfB Stuttgart

Die beiden ranghöchsten Teams der Region aus Kirchheim und Weilheim rüsten sich für die im September beginnende Saison.

„Wir wollen unter die Top vier“, kündigt Kirchheims U19-Trainer Christopher Andrä an - und das mit einem eingespielten Kader: Lediglich einen Neuzugang verbucht der VfL, dazu kommen neun Spieler, die bereits vergangene Saison in der U19 waren, sechs aus der U18 und sieben aus der U17. Nach zwei Testspielen gegen den SSV und die Young Boys Reutlingen an den kommenden beiden Wochenenden steht Kirchheim eine stramme Woche bevor: Am 29. August fährt das Team ins Trainingslager nach Bartholomä. Drei Tage nutzt der VfL dort die Anlage des Sport- und Bildungszentrums, bevor er gegen den SV Westerheim ein Testspiel absolviert. Tags drauf geht es im ersten Pflichtspiel gegen die TSG Balingen um den Einzug in die zweite Runde des Verbandspokals.

Nachbericht VFB Stuttgart Pfingstcamp vom 01.06. – 03.06.2018 beim TSV Weilheim/Teck

Am letzten Ferienwochenende gelang es der Jugendabteilung des TSV Weilheim/Teck, die Fussballschule  des VFB Stuttgart, für die Durchführung eines Camps zu gewinnen. Bei bestem Wetter trafen 54 begeisterte Jugendliche pünktlich zur Begrüßung durch die Trainer des VFB Stuttgart  im Lindachstadion ein.

Die Jugendabteilung veranstaltet am kommenden Samstag, 14. Januar, und Sonntag, 15. Januar, die Hallenkreismeisterschafts-Endrunde der C-, D- und E-Junioren des Kreises Nürtingen in der Lindachsporthalle. Erfreulicherweise haben sich auch folgende Teams vom TSV Weilheim für das Finale „Daheim“ qualifiziert: 2x C-Junioren, 1x D-Junioren und 2x E-Junioren. Den Beginn machen am Samstag ab 13 Uhr die E-Junioren.

Hier wird in zwei Fünfergruppen gespielt. Gegner unserer Weilheimer Jungs sind u.a. der VfL Kirchheim und FV09 Nürtingen. Am Ende kommen die beiden Gruppensieger, ermittelt durch Überkreuz-Halbfinal und dann Finalspiele, zur Bezirksendrunde.

SPIELPLÄNE -> DOWNLOAD

Die Jugendabteilung veranstaltete von Freitag, 6. Januar, bis einschließlich Sonntag, 8. Januar, zum ersten Mal ein eigenes Hallenturnier in der Lindachsporthalle.

Es war vom ersten bis zum letzten Tag eine absolut gelungene und harmonische Veranstaltung. Alle Gäste aus Nah und Fern haben sich in Weilheim sehr wohl gefühlt. Alle angemeldeten Mannschaften kamen trotz der teilweise schneebedeckten Straßen und der Eiseskälte.

Die Jugendabteilung bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern für die Unterstützung. Egal ob an der Theke, beim Kaffee-, Kuchen und Waffeln verkaufen, bei den Bäckerinnen und Bäckern, bei den Waffelteigspenden, beim Auf- und Abbau, beim Hinrichten und Aufräumen. Alle waren toll und engagiert. Ohne euch alle wäre so ein Jugendturnier gar nicht möglich.

Bilder des VR-Talentiade Cup´s sind online -> GALERIE

Beim von der Stadt Weilheim geförderten ‚Ball des Sports‘ am Samstag, 05. November, in der Weilheimer Limburghalle wurden auch die A1- und B1-Junioren der letzten Saison für ihre herausragenden Leistungen und Erfolge ausgezeichnet und geehrt.

Nachdem 16 Bezirke des Württembergischen Fußballverbandes (WFV) auf dem Feld in Vor- und Endrunde ihre Bezirkssieger bzw. Qualifikanten im VR-Talentiade-CUP ausgespielt haben, geht es jetzt auf Verbandsebene in der Halle weiter. 

In 8 Vorrundengruppen bei den D-Junioren und 4 Gruppen bei den D-Juniorinnen werden die Teilnehmer für das Landesfinale am 19.11.2016 in Ellwangen ermittelt.

Der Bezirk Neckar-Fils ist dabei am Sonntag, 13.11.2016 für einen Vorrundenspieltag der D-Junioren verantwortlich. In der Lindach-Sporthalle erwartet der TSV Weilheim an der Teck, mit Unterstützung der Volksbank Weilheim, insgesamt 12 Mannschaften, die in einem Vormittags- und Nachmittagsturnier 2 Teilnehmer für das o.a. Landesfinale ausspielen.

TSV Weilheim E-Junioren 2016-2017

Paradiesische Zustände im Jugendfußball: Die Teckregion ist gleich in vierfacher Anzahl in den württembergischen Verbandsstaffeln vertreten. 

Wenn am Wochenende der VfL Kirchheim und der TSV Weilheim in der Verbandsstaffel Nord der A- und B-Junioren ans Werk gehen, sind sie nicht nur Lokalrivalen, sondern sorgen auch für einen ganz besonderen Glanz: Die Teckregion befindet sich bei den ältesten Jugend-Altersgruppen in erstaunlicher Höhenlage.

TSV Weilheim E-Junioren 2016-2017

Unterkategorien

C3 2016 - 2017

D3 2018 - 2019

E2

E3

F

Knirpse

Bambinis