Ein Sieg fehlt noch: Der TSV Weilheim II kann mit einem „Dreier“ gegen Ohmden/Holzmaden Meister werden.

Noch ein Schritt fehlt dem TSV Weilheim II in der Fußball-Kreisliga B, Staffel 6, für die sofortige Rückkehr in die Kreisliga A. „Das lassen wir uns jetzt nicht mehr nehmen“, sagt Weilheims Trainer Robert Walter. Seine Jungs sind hoch motiviert und wollen mit einem Heimsieg gegen die SGM Ohmden/Holzmaden den Deckel drauf machen. Dies wäre dann der zwölfte Sieg im zwölften Spiel in diesem Jahr.

 

Keine großen Hoffnungen für eine Überraschung zu sorgen hat derweil SGOH-Trainer Viktor Oster: „Mir stehen gerade einmal 13 Spieler zur Verfügung.“ Dennoch will die Spielgemeinschaft alles versuchen dem großen Favoriten ein Bein zu stellen. „Wenn wir komplett wären, hätten wir durchaus Chancen in Weilheim etwas zu holen“, meint der SGM-Coach.

Bereits zwei Stunden früher spielt TVSW-Konkurrent TG Kirchheim beim TSV Ötlingen II. Mit einem weiteren Sieg wollen die Jungs von Spielertrainer Tim Lämmle den Druck auf die zweite Weilheimer Mannschaft aufrecht erhalten. „Wir haben die Hoffnung auf den ersten Tabellenplatz noch nicht aufgegeben“, sagt der TG-Coach. Dennoch ist der Kirchheimer Übungsleiter kein Träumer: „Wir haben uns schon auf die Relegation eingestellt.“ Da hat der ehemalige Landesligaspieler bisher keine guten Erfahrungen gemacht: Mit den SF Dettingen ist Tim Lämmle genauso wie sein Co-Trainer Andreas Schmid zweimal in der Aufstiegsrelegation gescheitert. „Im dritten Anlauf muss es jetzt endlich einmal klappen, wenn es überhaupt so weit kommt“, sagt Lämmle.

Beim TSV Notzingen sind die Planungen für die neue Saison fast schon abgeschlossen. Mit Ingo Schäfer (SGEH) kehrt ein erfahrener Spieler in den Eichert zurück. Außerdem wechselt Torwart Robin Storm vom Landesligisten TSV Schwaikheim und Tim Schwarz vom TSV Jesingen zum TSVN. Der neue Notzinger Abteilungsleiter Michael Panknin legt bewusst sein Augenmerk auf die Abwehrarbeit, denn die Eichert-Elf hat mit 87 Gegentoren die viertschlechteste Abwehr der Liga. „Wir müssen in der Defensive stabiler werden“, fordert Pank-nin. Am Sonntag hat die Eichert-Elf spielfrei.

Quelle: https://www.teckbote.de/lokalsport/fussball/fussball-kreisliga-b5_artikel,-das-lassen-wir-uns-nicht-mehr-nehmen-_arid,229986.html