Einen verdienten Auswärtserfolg und damit drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt konnte die Weilheimer U23 bei den "Roigl" verbuchen. 

Fast von Beginn an ließ die junge Truppe von Coach Robert Walter keinen Zweifel daran, dass sie willens ist, den drohenden Abstieg zu verhindern. Gegen den direkten Konkurrenten im Tabellenkeller ging es nach einem frühen Warnschuss fortan hoch konzentriert ans Werk, während im Umschaltspiel mehrere gute Möglichkeiten erarbeitet wurden. Zwei Lattentreffer deuteten zunächst die Überlegenheit an, bis Deniz Emini einen Raidwangener Abwehrfehler zum 1:0 ausnutzen konnte (35. Minute). Nur fünf Zeigerumdrehungen später gab Tobi Salzer die richtige Antwort auf die ruppige Spielweise der Hausherren und erhöhte auf 2:0.

 

Emini und Schrievers machen alles klar

Nach dem Pausensprudel dauerte es wiederum nur wenige Minuten, ehe Emini nach einem Musterkonter zum zweiten Mal netzen konnte (52.) - ein herber Dämpfer für die Gastgeber, die zu Beginn des zweiten Spielabschnitts ihre stärkste Phase hatten. Trotzdem fand ein Angriff der "Roigl" schließlich sein Ziel, doch Paul Schrievers stellte im direkten Gegenzug den alten Abstand wieder her (70.).

Dank cleverer Spielweise und immer wieder fein anzusehender Entlastungsangriffe seitens der Weilheimer, denen unglücklicherweise etwas die Effizienz abging, geriet der Sieg nicht eine weitere Sekunde in Gefahr; der eingewechselte Timo Bühler baute kurz vor Schluss die Führung gar noch zum 5:1-Endstand aus (88. Minute).

Dem spielfreien Pfingstwochenende folgt am 27.05. das nächste Kellerduell gegen den TSV Oberensingen II, in dem mit einem möglichen Dreier ein großer Schritt aus der Abstiegszone möglich ist.

Anpfiff im Lindachstadion ist um 15 Uhr.