Aufgrund von Verletzungen und Krankheiten ging es für die Kreisliga-Mannschaft aus Weilheim mit gerade einmal 11 Spielern nach Nürtingen zum Aufstiegskandidaten. Unter diesen Umständen hat man sich vorgenommen mit einem sehr tiefen Defensiv-Pressing lange die 0 zu halten, um somit den Tabellenzweiten aus der Kreisliga A zu ärgern und das Bestmöglichste aus der Situation rauszuholen. Der Plan wurde zwar umgesetzt, doch die Qualität der Nürtinger war zu hoch. Hätte man einige Kontermöglichkeiten besser ausgespielt, wäre man nochmals ins Spiel gekommen. Leider war dies nicht der Fall. Somit musste das Spiel mit 4:0 verloren gegeben werden. Der Kampf um den Klassenerhalt wird für unser Zweite immer schwerer. Jetzt gilt es weiter zu trainieren, um soviel Punkte wie möglich zu sammeln. Gegner am Sonntag ist im Weilheimer Lindachstadion die SpVgg Germania Schlaitdorf. Anpfiff ist um 13 Uhr.