Was in der Tabelle einen Punktgewinn bedeutet, fühlt sich für das Bezirksliga-Team des TSV Weilheim wie eine Niederlage an. Das U19 Trainer-Team Salvatore De Rosa und Gianni Mantineo haben den geschäftlich verhinderten Coach Oliver Klingler in Neuhausen vertreten und das Team gut auf die Aufgabe eingestellt. Schon früh in der 10. Minute konnte die TSV-Elf durch den pfeilschnellen Haris Seferovic mit 1:0 in Führung bringen. Der TSV Weilheim war tiefstehend und konnte immer wieder mit guten Balleroberungen im Mittelfeld gefährliche Konter in Richtung Neuhausener Tor fahren. Im Verlaufe der ersten Halbzeit war das Weilheimer Team die stärkere Mannschaft und die Neuhausener wirkten fast schon überrascht vom Willen des Weilheimer Teams. Nach dem Seitenwechsel hat sich das Bild kaum verändert. Der FV Neuhausen versuchte lediglich früher zu attackieren, wurde aber in der 59. Minute ausgekontert und Haris Seferovic markierte seinen zweiten Treffer des Tages. Fast im Gegenzug gelang der Neuhausener Mannschaft durch einen individuellen Fehler der Anschlusstreffer. Mit diesem Anschlusstreffer merkte man dem FV Neuhausen den Wille auf den Ausgleichstreffer an und dieser ist dann leider auch in der 83. Minute gefallen. Dazu musste Doppeltorschütze Haris Seferovic verletzt ausgewechselt werden. Insgesamt kann man mit der Leistung des Bezirksliga-Teams des TSV Weilheim sehr zufrieden sein, denn hierauf kann aufgebaut werden. Am kommenden Wochenende trifft der TSV Weilheim in der Bezirksliga auf heimischen Rasen auf den TSV Neckartailfingen. Anpfiff ist am Sonntag, den 12.09. um 15:30 Uhr.