Die Generalprobe für den Restrundenauftakt in der Fußball- Landesliga ist dem TSV Weilheim geglückt. Die Limburgstädter kamen im letzten Vorbereitungsspiel beim Ligakontrahenten TSV Weilimdorf zu einem 2:1 (1:0)-Erfolg. Die Freude über den sechsten Sieg im siebten Testspiel war bei Weilheims Trainer Benjamin Geiger allerdings getrübt: Cagatay Ayyildiz sah in der Schlussphase wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot und ist damit im ersten Pflichtspiel in diesem Jahr gegen den FV Sontheim gesperrt. „Die Entscheidung war zu hart. Ich hätte mir vom Schiedsrichter in dieser Situation mehr Fingerspitzengefühl gewünscht“, sagte Geiger nach dem Schlusspfiff.

Simon Kottmann und der TSV Weilheim dürfen auf eine erfolgreichere zweite Saisonhälfte in der Landesliga hoffen.Foto: Markus Brändli
Simon Kottmann und der TSV Weilheim dürfen auf eine erfolgreichere zweite Saisonhälfte in der Landesliga hoffen.Foto: Markus Brändli

Dafür lieferte seine Mannschaft über die gesamten 90 Spielminuten ein gutes Spiel ab und ging durch Matteo-Pio Stefania auch zu Recht mit 1:0 in Führung (41.). Nach dem Seitenwechsel gelang Simon Kottmann sogar noch das 2:0 (57.). Als den Gastgebern durch Daniel Baierle der 1:2-Anschlusstreffer (76.) gelang, wurde es in der Schlussphase noch einmal spannend. Die Limburgstädter brachten den knappen Vorsprung aber mit etwas Glück und Geschick über die Zeit.

Quelle: https://www.teckbote.de/lokalsport/fussball/fussball-landesliga_artikel,-sechster-sieg-und-aergerliche-karte-_arid,226429.html