Eine erneute Heimniederlage setze es für die junge Weilheimer Elf. Enorm viel Aufwand betrieben und wieder eine deutliche Niederlage eingefahren. Die Weilheimer begangen mit sehr mutigem Forechecking. Leider nicht optimal im Verbund , deshalb immer wieder anfällig für Konteraktionen. Dennoch hatten unsere Jungs die Großchance durch Matteo Stefania, der einen von Torwart abgewehrten Ball aus Nahdistanz am Tor vorbeischob. Das wäre es gewesen!

In der 25 Minute fiel das 0:1 durch einen abgefälschten 20m Schuss. Kurz darauf 2 Standards. Jeweils nach Eckball fielen Tor Nr.2 und 3. Ein Stellungsfehler und die nötige Kopfballstärke fehlte in diesen Aktionen. In der 2. Halbzeit agierte die Truppe weiter mutig und wurde in den Zweikämpfen griffiger. Belohnt wurden sie in der 70 Minute zum 1:3 Anschlusstreffer durch Can Kanarya, der listig mit einem platzierten Rechtschuss den starken Torhüter von Waldstetten überwand. Der eingewechselte Biran Darboe hatte noch eine gute Kopfballchance und kurz vor Spielende wurde Matthias Schaufler elfmeterreif gefoult. Doch die Pfeife des mäßig leitenden Schiedsrichters blieb still. Und in der Nachspielzeit setze es auch noch das unnötige 1:4.

Wieder mal viel Lehrgeld bezahlt. Ein mutiges Spiel, das viele gute Ansätze hatte. Dennoch fehlten dem Kollektiv die klare Struktur und deshalb auch das Netz, das deutlich mehr Sicherheit in der Defensive bringt. Daran muss das Trainerteam arbeiten um in den nächsten Wochen außer etwas Lob auch Punkte einfahren zu können!