Die Bezirksligamannschaft des TSV Weilheim gewinnt das wichtige Spiel gegen Kuchen mit 3:1 Toren. Endlich konnte der 2. Saisonsieg eingefahren werden und ist dadurch in der Tabelle etwas nach vorne gerückt.

Das Team zeigte eine starke kämpferische Leistung und verdiente sich den Sieg. Vom Start weg agierten die Weilheimer diszipliniert und waren immer auf dem Sprung nach vorne. Die ersten gefährlichen Angriffe rollten Mitte der 1. Halbzeit auf das Kuchener Tor.

Doch leider war der letzte Pass zu ungenau. Die zweite elfmeterreife Situation pfiff der gut leitende Schiedsrichter. Morris Maier wurde in die Lücke angespielt und regelwidrig am Torschuß gehindert. Marvin Heth behielt die Nerven und verwandelte den Foulelfmeter sicher zur 1:0 Führung. Nach dem Wechsel verbuchten die Weilheimer diverse gute Chancen, aber wie in der 1. Hälfte noch mit fehlender Präzision. Die Gäste agierten nach 2 Wechseln immer mutiger und nutzen ihre 2. Chance zum überraschenden Ausgleich. Die Jungs um Kapitän Marc Heinzmann steckten jedoch nicht auf und erspielten sich weitere torgefährliche Aktionen. Haris Seferovic wurde steil geschickt und er kam vor dem Gästetorwart an den Ball. Clever überloppte er ihn zum umjubelten 2:1 Führungstreffer. Kurz danach die Entscheidung. Tobias Salzer wurde vertikal in die Lücke angespielt und schob den Ball am Torwart zum Endstand ein.

Der Sieg wird den Jungs Auftrieb geben und sie können mit gestärkten Selbstvertrauen in das nächste wichtige Spiel in Neidlingen gehen. Wir hoffen auf viele Weilheimer Fans, die uns in Neidlingen unterstützen. Alles natürlich unter den aktuellen Corona Regeln.