Bei wunderschönem Sonnenschein trafen die E1 des TSV Weilheim und der SV Reudern im Lindachstation zum Auftakt der Frühjahrs-Runde der Kreisstaffel aufeinander.

Zur Feier des Tages gab es wie bei den Profis die Anfangszeremonie mit einlaufen, aufstellen und abklatschen. Einige der Spieler waren von ihren „Ausstattern und Sponsoren“ mit neuen „Kickstiefeln“ ausgerüstet worden. Somit stand einem gelungenen Saisonauftakt nichts mehr im Wege.

Anspiel Weilheim. Die Jungs stürmten los. Man konnte ihnen förmlich die Lust anmerken, endlich wieder, der Halle entkommen, draußen im frischen Grün zu spielen. Bereits in der 2. Minute gab es die erste Chance durch Daniel. Der Ball ging leider knapp über das Tor.

Dann ein schöner Spielzug mit Doppelpass über links, wieder nur knapp neben das Reudener Tor. Nach 5 Minuten platzte endlich der Knoten - Emil passt Mike, der den Ball souverän im Reudener Tor platzierte.

Die ebenfalls aktiven Reudener ließen sich durch diesen Treffer keineswegs entmutigen und stürmten nur um so mehr auf Raffaels Tor. Verschiedene Chancen endeten in der 10. Minute mit dem 1:1 Ausgleich. Nun ließ Weilheim nicht mehr locker und lieferte geradezu ein „Ecken-Ping-Pong“ auf das gegnerische Tor. Doch trotz drei Ecken in Folge und abwechselnd von jeder Seite, der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Nach so viel vergebenen Chancen folgte was folgen musste: Reudern erhöhte in der 16. Minute zum 1:2.

Wieder ein Eckball für Weilheim. Mike trat an und zirkelte den Ball auf Romeo, der mit einem wunderschönen Kopfballtor in der 18. Minute zum 2:2 ausglich. Kurz nach dem Anspiel leitete diesmal Romeo mit einem gekonnten Pass das Leder auf Emil weiter, der den Ball zum 3:2 versenkte. Ein Lattenabpraller vor der Halbzeitpause änderte nichts mehr am 3:2 Halbzeitstand.

Auch nach der Pause ging das Spiel so spannend weiter wie in der ersten Halbzeit. Reudern wollte wieder unbedingt den Ausgleich - und dieser kam auch. Ein weiter Schuss kurz hinter der Mittellinie landete direkt im Weilheimer Tor zum 3:3.

Das konnte nun Weilheim nicht auf sich sitzen lassen. Kurze Ecke von Mike auf Semih und zurück zu Mike. Dieser schickte einen Ball in Richtung Tor, der sich geradezu durch alle Spieler schlängelte und mit dem Hoffen und den Rufen des anwesenden Weilheimer Fanblocks seinen Weg ins Reudener Tor fand. 4:3 in der 33. Minute.

Für die nächsten Minuten schien das Spiel auf beiden Seiten festzustecken. Es war den Weilheimer Jungs jedoch nicht vergönnt die Führung bis zum Schlusspfiff zu halten. In der 45. Minute gelang Reudern der Ausgleich zum 4:4 Endstand.

Die konsequente Chancenauswertung schien noch in der Winterpause geblieben zu sein, trotzdem waren sich alle einig, ein spannendes Spiel mit durchweg schönen Toren auf beiden Seiten gesehen zu haben.

E1 Weilheim an der Teck: Raffael im Tor. Arnel, Daniel, Emil (1), Janek, Mike (2), Paul, Romeo (1) Semih