image

Die D1 empfing am Samstag den TSuGV Grossbettlingen. Mit einem Sieg und einem Ausrutscher der Konkurrenz, könnte man vor dem letzten Spieltag auf Platz 2 landen. Die Weilheimer gingen mit hohem Selbstvertrauen in die Partie, da man aus den letzten zwei Spielen 6 Punkte holen konnte. Die Weilheimer waren von Sekunde eins an tonangebend und konnten sich Chance für Chance erarbeiten. Zur Halbzeit führten unsere Jungs, dank eines Doppelpacks von Eldin Balagic und einem Traumtor von Deniz Aycan (C) mit 3:0. 


In der Halbzeit heizte Co-Trainer Hannes Schank die Mannschaft nochmal ein. Und Somit spielte man sich in der zweiten Halbzeit nochmal sechs bis sieben hundertprozentige Chancen heraus, schaffte es aber nicht das Runde ins Eckige zu befördern. Einzig und Alleine Marlin Müller konnte sich noch für sein gutes Spiel mit einem Tor belohne -. Endstand 4:0. Das Trainerteam um Manni Beer , Sebastian Schubert und Co-Trainer Hannes Schank waren sichtlich zufrieden mit der Leistung. Die Konkurrenz patzte gleichzeitig, so konnte man auf Platz 2 ziehen und hat es nun im letzten Spiel selber in der Hand die Saison mit dem zweiten Platz zu beenden.