image

 

Am Samstag verlor man noch ärgerlich gegen die Jungs aus Kirchheim und am Montag stand die Mannschaft schon wieder auf dem Platz gegen Bad Boll.

Die Weilheimer Jungs spielten von Sekunde eins wieder sehr schönen Fußball und konnten dieses Mal auch Ihre Chancen in Tore umwandeln. So führten unsere Jungs zur Halbzeit mit 2:0. Die Halbzeitansprache übernahm Co-Trainer Hannes Schank, der die Jungs nochmal richtig einheizte. Die Weilheimer spielten sich in einen Rausch, erarbeiteten sich Chance für Chance und konnten noch weitere drei Tore nachlegen. Devin Aycan erzielte zweit Tore und steht damit nach vier Spielen bei sechs Toren.

Am Samstag ging es dann gegen die Jungs aus Ötlingen. Es war von Angang an klar, dass es ein sehr schweres Spiel für uns werden würde, da man auf die vier Leistungsträger: Jonas Hauschild , Tom Schumacher , Utku Temel und Mika Bader verzichten musste. Man merkte den Jungs direkt an, dass sie tabellarisch Tabelle, Ötlingen davon ziehen wollten und auf den 3 Platz landen wollten. Durch eine Kombination von Devin Aycan und Julian Ocker konnte das 1:0 erzielt werden. Es war von dort an ein sehr hart umkämpftes Spiel, doch die Weilheimer schafften es tatsächlich, trotz der Ausfälle und nur einem Auswechselspieler, das Ergebnis zu halten Die drei Punkte sind größtenteils Jannik Spalt zu verdanken, der seine Abwehr im Griff hatte.


Die Trainer Sebastian Schubert und Manni Beer und Co Hannes Schank wollen jetzt die letzten zwei Spiele gewinnen und die Staffel auf Platz 2 beenden.