Bericht 1. Punktspiel vom 16.03.2019

TSV Weilheim – TSV Wäldenbronn-Esslingen 3:1 (2:0)
Das erste Punktspiel in der Bezirksstaffel führte den TSV Wäldenbronn-Esslingen an die Lindach. Die erste Viertelstunde war geprägt vom Abtasten der Mannschaften, gepaart mit einer Menge Abspielfehler beider Teams.

So kam erst mal kein gutes Spiel zustande. Die erste große Torchance vergab Tristan Breuling nach 15 Minuten. Besser machte Tristan es in der 19. Minute, als er den Ball im Tor unterbrachte. Danach ein besseres Spiel unserer Mannschaft, was im 2:0 wiederum durch Tristan mündete, der den Ball frei vorm Torspieler im Tor versenkte (29.) So ging es in die Pause.


Der zweite Abschnitt war zunächst spielerisch nicht so gut, was sich im Anschlusstreffer durch Ebinger widerspiegelte (40.) Danach war die Mannschaft wieder wach und tat mehr fürs Spiel. Mehrere Torchancen für Weilheim waren das Ergebnis verstärkter Bemühungen, darunter ein Lattenkracher durch Kapitän Yanik Stark. Den Deckel machte dann Tristan drauf, der den Ball von Nico Mayer nach einem Torspielerfehler serviert bekam und keine Mühe hatte, seinen dritten Treffer zu markieren.

Alles in allem ein verdienter Heimerfolg, aber es gibt noch Luft nach oben.

Kader: Melvin de Vries – Luca Mayer, Luis Fernandez, Noel Palmeri, Finn Oswald – Tom Glaser (31. Nico Mayer) – Emil Braun (31. Paul Dürr), Tristan Breuling, Yanik Stark; ebenfalls im Kader: Raphael (ETW)

Tore: 1:0 Tristan Breuling (19.), 2:0 Tristan Breuling (29.), 2:1 Moritz Ebinger (40.), 3:1 Tristan Breuling (53.)