Mit einem souveränen 3:0 Sieg in Neuffen konnte sich die Weilheimer U14 Tabellenplatz 1 sichern und spielt in der Rückrunde somit in der Leistungsstaffel!

Bild Neuffen

Auf dem neuen Kunstrasen in Neuffen musste ein Sieg her, um sich sicher für die Leistungsstaffel zu qualifizieren. Den Druck ließen sich die Jungs nicht anmerken und waren von Anfang an aggressiver, organisierter und zeigten eine hohe Laufbereitschaft. Wie auch in den letzten Spielen fehlte zu Anfang der Partie die letzte entscheidende Aktion, die den Ball in den Strafraum bringen sollte. Ein direkt getretener Freistoß von Anes Handanagic brachte dann die Führung für die Gäste. Trotz spielerischer Überlegenheit konnte sich die Mannschaft in der ersten Halbzeit gegen einen sehr tief und kompakt verteidigenden Gegner nicht viele gute Chancen erarbeiten.

Nach der Pause wurde dies besser und das Team konnte sich über viel Ballbesitz gute Möglichkeiten erspielen. Fabio Santoro entschied mit einem Doppelpack die Partie für die Weilheimer, die auch noch das ein oder andere Tor mehr hätten erzielen können. Insgesamt eine sehr reife Leistung der Roten, die über einen guten Spielaufbau immer wieder Lücken in der Defensive der Neuffener fanden. Auch gegen den Ball stand die Mannschaft immer kompakt und konnte bei Ballverlusten viele Bälle direkt zurück erobern. Die einzige gute Chance des Gegners parierte Tobias Jahn überragend.

Mit diesem starken Auftritt beendete unsere U14 die Hinrunde ohne Niederlage und mit den wenigsten Gegentoren. Da man gegen die Tabellenletzten jeweils 2 Punkte liegen ließ, blieb es bis zum Ende spannend. Durch die Niederlage der Kirchheimer und der SGM Altenriet/Neckartailfingen/Schlaitdorf am letzten Spieltag konnten sich die Jungs sogar Platz 1 sichern. Zusammen mit dem VfL Kirchheim und TB Neckarhausen spielen wir mit der C2 somit in der Leistungsstaffel.

Es spielten: Tobias Jahn, Nils Kromer, Leon Müller, Lion Sommerer, Luke Essig, Julian Hagenacker, Finn Fleischmann, Philip Schultheis, Reimar Bahlcke, Anes Handanagic, Finn Schubarth, Fabio Santoro, Aaron Rendler, Matteo Liburdi, Noah Jochim.

Tore: 2x Fabio Santoro, Anes Handanagic.