Am letzten Spieltag der Kreisleistungsstaffel hätte es für die Weilheimer B2-Junioren nochmals eng werden können. Hätten die Weilheimer gegen den direkten Konkurrenten SGM Täle verloren, hätte es zu einem Entscheidungsspiel kommen müssen, da beide Mannschaften punktgleich gewesen wären. Doch der Weilheimer 2002er-Jahrgang ließ keine Zweifel offen und gewann auch sein letztes Rundenspiel deutlich mit 6:3 und wurde somit Meister der Kreisleistungsstaffel 2. Dieser erste Platz hätte die Weilheimer zum Aufstieg in die nächstjährige Bezirksstaffel berechtigt. Aber wie gesagt - hätte, hätte, Fahrradkette! 

 Meister in der Kreisleistungsstaffel 2, TSV Weilheim, Jahrgang 2002

Am Ende des letzten Spieltages war die Stimmung zwar ausgelassen, aber dennoch getrübt. Der Verlierer, die SGM Täle, hatte an diesem Spieltag mehr Grund zum Feiern als die Weilheimer. Die SGM ist als Tabellenzweiter der Gruppe in die Bezirksstaffel aufgestiegen, obwohl die Weilheimer am heutigen Tag den Meisterwimpel vom Jugendstaffelleiter Gerald Herbst entgegen nehmen durften. Da es die Weilheimer B1 in dieser Saison nicht geschafft hat, als Meister der Bezirksstaffel aufzusteigen,

So wird der Weilheimer 2002er-Jahrgang nächste Saison in der Bezirksstaffel spielen,

Die Fakten sprechen für sich: In der gesamten Spielzeit 2017/2018 haben die Weilheimer B2-Junioren alle ihre Pflichtspiele gewonnen - bis auf ein Unentschieden gegen Oberensingen - und das mit einem komplett jüngeren Jahrgang.

Mit dieser Bürde treten die Weilheimer in der nächsten Saison in der Bezirksstaffel an und dürften somit, wenn das Team so zusammenbleibt, als einer der Favoriten für die Meisterschaft gelten. Zwar kann bis dahin noch viel passieren, es hat sich jedoch schon in der Vergangenheit gezeigt, dass der Stamm der Mannschaft schon seit über 3 Jahren zusammen spielt und zu einer Einheit zusammengewachsen ist. Diese Einheit gilt es nun zu erhalten und weiter zu fördern. Sollte dies gelingen, dürfte der Weg für die nachfolgenden Jugendmannschaften des TSV Weilheim geebnet sein.

Zum Schluss gilt es noch den Protagonisten der diesjährigen Saison zu huldigen:

Jungs, herzlichen Glückwunsch zu einer phantastischen Saison 2017/2018 und der mehr als verdienten Meisterschaft in der Kreisleistungsstaffel 2. Ihr habt uns über die komplette Spielzeit einen schönen und attraktiven Fußball gezeigt. Dank auch an das Trainergespann Lars und Peter. Ihr habt es geschafft die Jungs nochmals zu verbessern und weiterentwickelt.

Vielen Dank.