*11.10.2020 SGM Salach/Ottenbach I – TSV Weilheim U17*

Am vierten Spieltag gastierte die U17 zum Spitzenspiel der Bezirksstaffel Neckar/Fils in Salach.

Die soeben angesprochene Ausgangssituation war zu Beginn des Spiels dann auch beiden Mannschaften anzumerken.
Zwar wollten sowohl Salach, als auch Weilheim, mutig nach vorne spielen, doch gelang es kaum einer Mannschaft sich offensiv durchzusetzen. Weilheim generierte zu viele Ballverluste durch unnötige Dribblings und Salach biss sich an der gut gestaffelten Viererkette inklusive des davor agierenden und sehr umtriebigen Sechsers Tim Jaud immer wieder die Zähne aus. So waren zwei Halbchancen von Finn Gerlinger und eine Eckballchance für Salach, welche durch ein gutes Positionsspiel von Nathan Winter letztlich auf der Linie geklärt werden konnte, das Resultat der ersten Hälfte.



Leider verletzte sich in dieser auch Goalgetter Finn Gerlinger, welchem wir auf diesem Wege alles Gute wünschen.

Zur Pause nahm sich Weilheim abermals mehr vor. So startete man dann auch in den zweiten Spielabschnitt. Die Jungs um Kapitän Kimi Hindennach zeigten sich erneut deutlich griffiger im Pressing und handlungsschneller in ihren eigenen Offensivaktionen. So war es nicht verwunderlich, dass genau dies auch zum Erfolg führte. Alex Dumitrache zeigte sich dabei äußerst aufmerksam im Ballgewinnspiel, antizipierte im richtigen Moment, gewann den Ball beim Innenverteidiger der Hausherren und netzte trocken zum 1:0 aus Sicht der Weilheimer ein. Bereits kurze Zeit später konnte Tim Reick per Kopf und nach einer hervorragend getretenen Freistoßflanke durch Lucas Andrade auf 2:0 erhöhen. Die Heimmannschaft fand daraufhin zwar besser ins Spiel, doch Salach konnte sich keine klaren Torchancen mehr erarbeitet. Gefährlicher blieben weiterhin die Weilheimer. Und so konnte Lukas Dorfschmid 10 Minuten vor Schluss einen langen Ball erlaufen und in den Sechzehner eindringen, wo er aufgrund seines guten Laufweges letzten Endes nur noch mit einem Foul zu stoppen war. Und so schraubte Stürmer Felix Schraft den Spielstand konzentriert und abgeklärt auf 3:0 in die Höhe. Dies war zugleich auch der Endstand, welcher der U17 des TSV Weilheim weiterhin eine gute Ausgangsposition im Kampf um die vorderen Plätze verschafft.

Zunächst gilt es kommenden Sonntag allerdings die Tabellenführung gegen den 1. FC Donzdorf zu verteidigen. Anstoß ist um 10:30 Uhr im Lindachstadion.