Bericht 6. Punktspiel vom 20.10.2019

TSV Denkendorf – TSV Weilheim   2:5 (1:3)
Zum Auswärtsspiel nach Denkendorf reiste unsere U17 mit einer gehörigen Wut im Bauch, hatte man doch in der Vorwoche die Punkte gegen Nellingen in der Schlussphase fahrlässig hergegeben. Der TSVW startete konzentriert in die Partie und schon nach vier Minuten war Gerlinger zur Stelle und erzielte das 0:1.

Leider verletzte sich kurz darauf Innenverteidiger Walter am Knie und wird mehrere Wochen nicht spielen können. Die Weilheimer Überlegenheit konnte zunächst nicht in weitere Tore umgemünzt werden und so kam der Gast in der 28. Minute per Freistoß durch Birg zum schmeichelhaften Ausgleich. Die Verhältnisse rückte Jochim in der 36. Minute wieder gerade, der ein tolles Zuspiel von Schubarth zum 1:2 verwandelte. Und eben Schubi krönte seine tolle Leistung mit dem 1:3, als er dem Torwart bei einem Ausflug den Ball klaute und im leeren Tor versenkte. So ging es in die Pause.

Im zweiten Abschnitt bemühten sich die Gastgeber um mehr Spielkultur und wurden mit dem Anschlusstreffer durch Netzer belohnt (48.). Unser Team war damit gewarnt und drückte wieder aufs Gaspedal.  Die frischen Kräfte Mahmoud Mohamed und Fabio Santoro sorgten in der Schlussphase mit ihren Treffern (74., 80.) für klare Verhältnisse und unterstrichen damit noch mal das überlegen geführte Weilheimer Spiel.


Kader: Jonathan Buck – Leon Müller (41. Julian Hagenacker), Simon Walter (12. Julian Haug), Marco König, Nils Kromer – Benedikt Walther – Tim Glaser, Finn Schubarth (67. Fabio Santoro), Finn Gerlinger, Noah Jochim – Kevin Cecchetti (60. Mahmoud Mohamed)

Tore: 0:1 Finn Gerlinger (4.), 1:1 Bastian Birg (28.), 1:2 Noah Jochim (36.), 1:3 Finn Schubarth (40.), 2:3 Thorben Netzer (48.), 2:4 Mahmoud Mohamed (74.), 2:5 Fabio Santoro (80.)