Bericht 4. Punktspiel vom 06.10.2019

1. Göppinger SV – TSV Weilheim 1:1 (1:0)
Beim Tabellenzweiten in Göppingen konnte unsere Mannschaft leider nicht die Form der Vorwoche abrufen. Der Oberliga-Nachwuchs konnte mit seinen schnellen Stürmern unsere Viererkette immer wieder vor Probleme stellen und so kam Göppingen in der 15. Minute durch Gaisie zur 1:0-Führung, weil Weilheim trotz mehrerer Versuche den Ball nicht aus dem Strafraum befördern konnte. So ging es dann in die Pause.

Die zweite Hälfte begann der TSV etwas verbessert, jetzt klappte der Balltransport bis zum Strafraum viel besser, aber der erfolgreiche Abschluss in der Box blieb trotz aller Bemühungen leider aus. Lediglich ein Abschluss von Kevin Cecchetti wurde vom Göppinger Abwehrspieler unhaltbar ins eigene Tor abgefälscht. Glück für den TSV, dass der Schiedsrichter das vermeintliche Göppinger Siegtor wegen Abseits aberkannte.

So blieb es bei der Punkteteilung, die unsere U17 bis auf Platz 7 herunterspült. Am Sonntag empfangen unsere Jungs den Tabellennachbarn aus Nellingen, die mit einem Auswärtssieg in Eislingen aufhorchen ließen. Der TSV muss sich stark verbessert präsentieren, will man die Tabellenspitze nicht gänzlich aus den Augen verlieren.

Kader: Jonathan Buck – Nils Kromer (41. Julian Hagenacker), Julian Haug, Marco König, Leon Müller – Benedikt Walther – Tim Glaser, Finn Schubarth, Kevin Cecchetti – Finn Gerlinger, Mahmoud Mohamed (41. Noah Jochim)

Tore: 1:0 Kelvin Gaisie (15.), 1:1 Kevin Cecchetti (68.)


Autor Martin de Vries