Bericht 3. Punktspiel vom 29.09.2019

TSV Weilheim – 1. FC Eislingen I 0:1 (0:0)
Ein hochklassiges und temporeiches Spiel bekamen die Zuschauer in Weilheim zu sehen. Von einem Altersunterschied (Eislingen komplett 2004) war nichts zu merken. Ziemlich ausgeglichen die erste Halbzeit, die einen Lattenknaller für Eislingen (29.), eine Glanzparade von Jonathan Buck (34.) und einen starken Abschluss von Tim Glaser (36.) als Höhepunkte verzeichnete, aber dennoch 0:0 zur Pause.

Im zweiten Abschnitt zwei Riesenchancen für Weilheim (58./59.) und Eislingen mit einem weiteren Lattentreffer (63.), ehe Yalcin sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und unhaltbar den Siegtreffer markierte.

Ein gutes Bezirksstaffelspiel hat damit einen Sieger gefunden, wobei sich bei einem Unentschieden auch niemand beschwert hätte.

Nächste Woche geht es dann zum Tabellenzweiten, dem 1. Göppinger Sportverein. Bei einer ähnlich engagierten Leistung sollte dort was zu holen sein.

Kader: Jonathan Buck – Nils Kromer, Simon Walter, Marco König, Leon Müller – Benedikt Walther – Tim Glaser, Finn Schubarth (6. Fabio Santoro), Noah Jochim, Kevin Cecchetti (76. Finn Fleischmann) – Mahmoud Mohamed (41. Finn Gerlinger)

Tor: 0:1 Mete Yalcin (73.)