Bericht 1. Punktspiel vom 15.09.2019
TSV Weilheim - VfL Kirchheim II 3:0 (0:0)
Gleich das erste Punktspiel der Bezirksstaffel war eigentlich wie jedes Jahr das Lokalderby gegen die Blauen von der Jesinger Straße. In der ersten Halbzeit tasteten sich die Mannschaften erst mal ab, um festzustellen, wo man nach der langen Sommerpause überhaupt steht. So konnten außer ein paar Halbchancen und einer starken Parade vom Weilheimer Torspieler Jonatan Buck keine besonderen Vorkommnisse notiert werden. Anders der zweite Abschnitt.

Mit der Hereinnahme von Noah Jochim gab es mehr Zug zum Tor und fünf Minuten nach Wiederanpfiff zeigte der Schiedsrichter nach einem Stoß in den Rücken von Tim Glaser auf den Punkt. Der Gefoulte verwandelte sicher zur verdienten Führung. Jetzt kam Sicherheit ins Weilheimer Spiel, das Passspiel wurde besser und die aufmerksame Viererkette ließ nichts mehr zu. In der 67. Minute setzte sich Finn Schubarth im Zentrum stark durch und ließ dem Torspieler keine Chance – 2:0. Den Schlusspunkt setzte wiederum Kapitän Glaser, der eine Hereingabe vom stark aufspielenden Leon Müller zum 3:0-Endstand im Tor unterbrachte.

Das nächste Punktspiel führt uns zum FTSV Kuchen, der ebenfalls mit einem Sieg in die Saison gestartet ist. 

Kader: Jonatan Buck – Julian Haug (65. Nils Kromer), Simon Walter, Marco König, Leon Müller – Tim Glaser, Benedikt Walther, Finn Schubarth (68. Fabio Santoro) – Finn Fleischmann (41. Noah Jochim), Kevin Cecchetti, Finn Gerlinger (50. Mahmoud Mohamed)

Tore: 1:0 Tim Glaser (Foulelfmeter, 50.) 2:0 Finn Schubarth (67.), 3:0 Tim Glaser (75.)