Die TSV Weilheim U19 Junioren siegen deutlich,

Im ersten Rückrundenspiel nach der Winterpause besiegten die U19 Junioren die TSG Hofherrenweiler mit 5:2 Toren.

Nach der langen Winterpause verdienten sich die Weilheimer vor allem in der starken 2. Halbzeit den Sieg gegen den Tabellenvorletzten. Auf dem Kunstrasen gestaltete sich die 1. Halbzeit ausgeglichen. Bei böigem Wind kam kein richtiger Spielfluss zustande. So war es auch eine Windböe, die es schaffte das ein langer Ball über dem verdutzen Weilheimer Torwart zur 0:1 Führung einschlug. Im Gegenzug erzielten die Weilheimer mit einem direkten Freistoß von Max Bey den Ausgleich. Noch vor der Halbzeit trafen die Weilheimer zur 2:1 Führung. Eine scharfe flache Flanke setzte ein Gästespieler ins eigene Tor. Doch Hofherrenweiler schlug postwendend mit dem 2:2, nach einem Stellungsfehler in der Weilheimer Hintermannschaft, zurück. Nach dem Wechsel agierten die Weilheimer zielstrebiger und entschieden das Spiel durch einen Doppelschlag von Haris Seferovic und Niklas Roth, der einen Kopfball perfekt in den Winkel setzte. In der Schlussminute erhöhte Alan Fejzuli nach einem Konter auf 5:2. Mit diesem Sieg stabilisierte sich die Elf von Wolfgang Brandner auf dem 8. Platz im Mittelfeld der Liga.

März – Huonker, Andrade, Boni ( 52 ́ Rösch), M. Schneider (82 ́, Sief) – Unger, Bey (62 ́ De Giulio) – Bühler, Fejzuli, Roth – Seferovic ( 70 ́, R. Schneider)