TSV Weilheim U19 – SpFr Schwäbisch Hall 1:2 (0:0)

Bittere Heimniederlage der Weilheimer A-Junioren,

 

Im hartumkämpften Spiel im Weilheimer Stadion setzte es trotz einer ansprechenden Leistung der Weilheimer eine unverdiente 1:2 Niederlage. In der Anfangsfase war das Spiel ausgeglichen ohne große Torraumszenen. Doch im Laufe der 1. Halbzeit wurden die Angriffe der Weilheimer zwingender und neben einem Pfostenschuss gab es mehrmals 1:1 Situationen mit dem Haller Torwart die Chance zur Führung. Doch der Treffer wollte nicht fallen. Das geschah dann in der 54 Min. Eine Dreifachchance wurde von Haris Seferovic über die Linie gedrückt. Die Haller versuchten ihrerseits den Druck zu erhöhen. Nennenswerte Chancen kamen jedoch nicht heraus. Im Gegenteil mehrmals gab es gute Konterchancen der Weilheimer, die leider nicht effektiv zu Ende gespielt wurden. Das sollte sich rächen. Nach einem Eckball traf der Torjäger von Hall in der 82 Min. per Seitfallzieher etwas glücklich zum 1:1 Ausgleich. Der Führungstreffer in der 84 Min. der Haller dann ebenfalls kurios. Ein Distanzschuss wurde von Torspieler Yannik März noch an die Latte gelenkt, der zurückspringende Ball dann zum 1:2 aus kurzer Distanz verwertet.      

Gut gekämpft und ansprechend gespielt, aber leider nichts Zählbares gewonnen.

März – Schneider, Boni, Andrade, Huonker – Bey, De Giulio, Fejzuli (86 Min.) – Rösch (80 Min. Wittlinger), Seferovic, Bühler (76 Min. Roth)