Mit einer ersatzgeschwächten Truppe machte sich am Samstagmittag die U19 auf den langen Weg zum Tabellenführer nach Ravensburg. Lediglich 2 Ersatzspieler, wovon 1 Torhüter ist stand Trainer Salvatore De Rosa zur Verfügung. Die Mannschaft leidet in letzter Zeit unter einem hohen Verletzungs- und Krankheitspech, was dem Abstiegskampf alles Andere als zu Gute kommt. In Ravensburg erwartete die Weilheimer Mannschaft eine spielstarke und ambitionierte Elf, wovon die meisten Jungs in den Aktivenbereich kommen wollen,

der beim FV Ravensburg erfolgreich in der Ober- und Landesliga spielt. Drum war die Schwere der Aufgabe bekannt. Aus einer sicheren und tiefstehenden Defensive wollte der TSV das Spiel für die Ravensburger so schwer wie möglich gestalten, was teilweise auch aufging. Früh in der ersten Hälfte war es aber ein Doppelschlag durch den Torjäger aus Ravensburg, der den Tabellenführer mit 2:0 in Führung brachte. Anschließend gilt es ein Lob an unsere U19 auszusprechen, die weiterhin probiert hat ins Spiel zu kommen und dies auch schaffte. In der 38. Minute platzte beim Weilheimer Stürmer Laurenz endlich der Knoten und man konnte zum 2:1 Anschlusstreffer verkürzen. Bei einer besseren Chancenverwertung hätte man im weiteren Verlauf sogar noch zum 2:2 ausgleichen können. Dahingegen waren es die abgezockten und spielstarken Ravensburger, die in der 60. Minute zum 3:1 erhöhten. Dies war dann auch das Endstand. Trotzdem Respekt an unsere Weilheimer Jungs, die sich beim Tabellenführer gut präsentiert haben. Am kommenden Wochenende kommt es zum wichtigen Heimspiel gegen Rutesheim. Anpfiff ist am Sonntag, den 28.11. um 13 Uhr.