IMG 2613 min 1 1 1 1

 

Seit Mittwoch ist es nun offiziell, unsere U19 macht 2 Spieltage vor Ende der Saison den Klassenerhalt klar. Eine Saison mit Höhen und Tiefen geht dem Ende zu. Trotz diversen Rückschlägen war der Glaube an den Klassenerhalt stets in den Köpfen der Spieler und Trainer verankert. Ob späte Comebacks oder Siege gegen vermeintlich stärkere Teams, unsere Jungs boten den Zuschauern stets unterhaltsame Partien. Jeder einzelne trug dazu bei, dass auch die kommenden zwei Jahrgänge wieder Teil der Verbandsstaffel sein dürfen. Ein besonderer Dank geht an unsere beiden Coaches Salvatore de Rosa und Gianni Mantineo. Die beiden verkörperten stets ein gutes Verhältnis aus Spaß und Ernsthaftigkeit. Jeder Spieler entwickelte sich unter ihnen sowohl auf spielerischer, als auch auf menschlicher Ebene weiter.

Zu unserem Glück bleiben uns alle Spieler des jüngeren Jahrgangs erhalten. Das lässt gutes hoffen für die kommende Saison. Für die 03er geht der Blick in Richtung aktiver Bereich. Viele bleiben dem TSV Weilheim erhalten. Ein paar zieht es, auf der Suche nach einer neuen Herausforderungen zu anderen Vereinen. Wir bedanken uns für euren Einsatz im Trikot des TSV und wünschen euch alles gute für die Zukunft!

- Laurenz Semler (U19 Spieler der Saison 21/22)

Entschlossen und mutig – jung.gemeinsam.jetzt!

Getreu unserem derzeit gültigen Vereinsmotto mobilisierte vergangenen Sonntag auch unsere U19 vereinte Kräfte und besiegte mit der U19 des VfL Pfullingen einen absolut etablierten Verbandsstaffelgegner.

Bereits mit Anpfiff der Partie zeigten sich die Jungs um Anführer Kimi strukturiert, geduldig und

2 Niederlagen der U19 mit guten Ansätzen

Im Abstand von zwei Tagen musste unsere U19 wieder zwei lange Anreisen auf sich annehmen. Am vergangenen Donnerstag war man bei der TuS Ergenzingen zu Gast und erhoffte sich, durch vergangene Ergebnisse, Zählbares nach Weilheim mitzunehmen. Doch es sollte nicht so kommen, einige unglückliche Schiedsrichterentscheidungen und fehlende Glück vor dem Tor, machte es dem Team um Kapitän Tim Glaser schwer ins Spiel zu finden und die eigenen Stärken auszuspielen. Dahingegen waren es die Ergenzinger die kurz nach der Hälfte auf das 1:0 Endergebnis stellten.

Am Samstagabend waren wir beim Aufstiegskandidaten aus Balingen zu Gast. Eine sehr starke Performance in Hälfte 1 führte zum 1:1 Halbzeitstand. In Hälfte 1 hätte man wieder durch eine bessere Chancenverwertung sogar auf 1:2 stellen können. Doch am Ende verließen uns unsere Kräfte und die Balinger konnte noch eine Schippe drauflegen. So musste man sich erst in der 70. Minute geschlagen geben und das Spiel mit 3:1 verloren geben.

Am kommenden Wochenende ist der Tabellenführer aus Ravensburg in Weilheim zu Gast. Am Samstag, den 14.05. ist um 16 Uhr Anpfiff auf dem Weilheimer Kunstrasen.

WhatsApp Image 2022 04 30 at 19.42.03

Am vergangenen Samstag war die U19 des SV Fellbach und zugleich der 7. platzierte aus der Verbandsstaffel. Vom Trainer Gianni Mantineo wurde ein ähnlich schweres Spiel wie gegen Pflugfelden erwartet, doch man war sich über die Heimstärke auf dem Weilheimer Kunstrasen bewusst. Das Spiel wurde durch unser Team um Captain Tim Glaser von Minute 1 durch das hohe Pressing dominiert. Einzig und allein die Chancenverwertung war das große Manko im Spiel. Doch völlig überraschen war es die Fellbacher Mannschaft, die aus heiterem Himmel und drei Chancen - 3 Tore erzielten. Wenig geschockt und immer weiter pressend hat unsere U19 noch vor der Halbzeit auf 2:3 verkürzt. Auch nach der Halbzeit ein ähnliches Bild und der TSV belohnte sich. Durch einen Doppelschlag ging man mit 4:3 in Führung und konnte das Ergebnis bis zum Schluss halten. Ein überragender Sieg!

Schon am Donnerstag ist man bei der TuS Ergenzingen zu Gast und am Samstag beim TSG Balingen. Man ist heißt auf weitere Überraschungen.

Nach 2 Siegen in Folge ging es zum formstarken Team nach Pflugfelden, die in den letzten Wochen überragende Ergebnisse erzielt haben und verdientermaßen auf Platz 5 der U19 Verbandsstaffel standen. Aufgrund verrückter Ergebnisse in der Liga hat man sich auf Weilheimer Seite aber auch hier mindestens 1 Punkt erhofft. Doch diese Hoffnung wurde früh begraben und Luis Herre vom TV Pflugfelden bringte die Gastgeber früh mit einem Doppelpack in Führung. Ein Treffer davon sehenswert mit einem Freistoß aus circa 25 Metern. Anschließend war unser Team am Drücker und hätte (mal wieder) durch eine bessere Chancenauswertung mindestens 1 Treffer erzielen können. Somit ging es mit einem 2:0 Rückstand in die Pause. Nach der Halbzeit dann ein ähnlicher Verlauf, doch das Team aus Pflugfelden überzeugte mit Ballsicherheit und individueller Qualität, weswegen sich man im Endeffekt verdient mit 3:0 geschlagen geben musste. Am kommenden Samstag ist der SV Fellbach um 17:30 Uhr im Lindachstadion zu Besuch.

Zum Start der Rückrunde war es den Verantwortlichen und dem Team der U19 klar, dass jedes Spiel im Kampf um den Abstieg wichtig ist. Aber auch die aktiven Herrenmannschaft befinden sich in der gleichen Situation und somit sind alle Mannschaften auf gegenseitige Hilfe angewiesen.

 

Hochmotiviert ging es am verschneiten Samstagmittag (02.04.) zum Derby nach Kirchheim.

Im Abstiegskampf der Verbandsstaffel reiste unsere U19 am vergangenen Samstag zum Vorletzten nach Ilshofen, um sich dort mit drei Punkten Luft im Abstiegskampf zu schaffen. Nach langer Anreise entwickelte sich auf dem kleinen Kunstrasen eine eher zerfahrene Partie ohne großartigem Niveau. Einige Chancen auf beiden Seiten standen zu Buche, doch nichts wirklich zwingendes. Das Weilheimer Team hätte sich aber mit mehr Spielwitz klarere Aktionen erarbeiten können, denn Ilshofen zeigten im Defensivspiel einige Lücken. Somit war der Spielstand bis zur 89. Spielminute 0:0 unentschieden. Doch dann war es Joker Noah Jochim der nach super Ballan- und mitnahme den TSV Weilheim erlöste und aus 18 Meter zum 0:1 Endstand einschob. Kommendes Wochenende hat das Team um Trainer Gianni Mantineo und Salvatore de Rosa spielfrei, bevor es dann 02.04. zum Lokalderby gegen den VfL Kirchheim geht.

Am frühen Samstagmorgen stand die Reise zum punktgleichen VfL Pfullingen an. Dieser war jedoch nur punktgleich, da 2 Spiele weniger auf dem Konto standen. Der Blick und die Qualität der Pfullinger richtet sich wohl eher Richtung oben, wie Richtung unten. Und genau das bekamen unsere Jungs früh im Spiel zu spüren.

Ein "typisches" U19-Spiel war auch das erste Spiel der Verbandsstaffel nach der Winterpause. Das Spiel wurde zum Ende hin extrem spannend gemacht, doch trotzdem rettete das Team von Gianni Mantineo und Salvatore De Rosa die wichtigen drei Punkte im Abstiegskampf über die Zeit.

Mit einer ersatzgeschwächten Truppe machte sich am Samstagmittag die U19 auf den langen Weg zum Tabellenführer nach Ravensburg. Lediglich 2 Ersatzspieler, wovon 1 Torhüter ist stand Trainer Salvatore De Rosa zur Verfügung. Die Mannschaft leidet in letzter Zeit unter einem hohen Verletzungs- und Krankheitspech, was dem Abstiegskampf alles Andere als zu Gute kommt. In Ravensburg erwartete die Weilheimer Mannschaft eine spielstarke und ambitionierte Elf, wovon die meisten Jungs in den Aktivenbereich kommen wollen,

Unsere A1-Junioren spielen in der Saison 2021/2022 in der Verbandsstaffel Württemberg. 

 

FUPA

 

TSV Weilheim U19 2021 2022 800px

Hinter der U19 des TSV Weilheim liegt eine trost- und torlose Phase. Die Statistik aus den letzten 4 Spielen (0:11 Tore) ist alles andere als gut und somit ist man wieder mit der Realität namens Abstiegskampf konfrontiert. Am 8. Spieltag der Verbandsstaffel gab es das Tabellennachbarschaftsduell in Fellbach, wobei der Gastgeber verdient mit 3:0 gewinnen konnte. Alle drei Gegentore wurden im 5-Meter der Weilheimer Hälfte erzielt, dies zeigt die Unaufmerksamkeit unserer Verteidigung, die dringend abgelegt werden sollte. Zu allem Übel verletzte sich ein weiterer Innenverteidiger spät im Spiel.