Kaderplanung der Landesliga Mannschaft vor dem Abschluss

Nachdem mit Benjamin Geiger kurz nach der Abteilungsversammlung der Nachfolger von Chris Eisenhardt gefunden wurde, begannen die Planungen für das Team in der neuen Landesliga Saison. Diese stehen, nach wochenlanger Arbeit von Uwe Heth, Benjamin Geiger und Paul Schrievers, jetzt kurz vor dem Abschluss. Unterstützt wird diese Arbeit, nach Abschluss der Gespräche, durch Günther Friess und Richard Reisenauer. Diese kümmern sich dann um die Erledigung der Formalitäten und letztendlich um die Unterschrift der Spieler.

 

Das Ziel der Kaderplanung ist es, jede Position doppelt zu besetzen und somit 22 Spieler in den Kader zu nehmen. Dies gestaltete sich durch die vielen Abgänge als schwierig und mühsam. Mittlerweile steht der große Teil des Kaders und punktuelle Verstärkungen werden noch hinzu kommen. Gespräche hierzu werden noch mit einigen Spielern geführt.

Aus dem diesjährigen Kader bleiben Jonas Schmidt, Can Kanarya, Felix Stolz, Tim Roos, Robert Kljajic und Manuel Lisac. Hinzu kommen aus der eigenen U19 Fabio Brandner und Korcan Sari, welche beide schon mit guten Leistungen im Landesligateam überzeugen konnten, sowie Adrian Immel und Alex Lang. Matthias Schaufler und Oliver Reisenauer werden über die U23 und das Training an die Landesliga herangeführt. Beide werden die Vorbereitung bei Benjamin Geiger absolvieren.

Hinzu kommen Neuzugänge, die Qualität und eine hohe Leistungsbereitschaft mitbringen. Simon Kottmann (09 Nürtingen), Kim Ehrler und Marvin Heth (beide TSV Köngen), Daniel Dominkovic und Konstantinos Korbiakis (SSV Ulm), Salih Egrlic (1. FC Eislingen), Serdar Helvaci (VfL Kirchheim) und Biran Darboe (SGEH) verstärken das Team des TSV.

Insgesamt wird der Kader für die Landesliga einen sehr niedrigen Altersdurchschnitt haben. Durch die Abgänge ist dies nun eine Chance für junge Spieler, direkt in der Landesliga Fuß zu fassen. Die Spieler und der Trainer sind bereit sich dieser Herausforderung zu stellen und sich persönlich und als Team weiterzuentwickeln. Der ein oder andere erfahrene Spieler wird noch hinzukommen, um der Mannschaft Stabilität zu geben, jedoch wird der Kader genügend Qualität besitzen, um gegen jeden Gegner bestehen zu können. Die Zielsetzung für die Saison 2018-19 wird, nach endgültigem Abschluss der Planungen gemeinsam mit Trainer und Mannschaft festgelegt.

Nun gilt es, neben dem Abschluss der Planungen für die neue Saison, die alte Saison am kommenden Samstag bzw. Sonntag mit den Teams und den Verantwortlichen in einem würdigen Rahmen zu beenden und die Spieler sowie das Trainerteam der Landesliga Mannschaft, welches nun zwei Jahre in dieser Konstellation gute Arbeit geleistet hat, zu verabschieden. Dank auch an dieser Stelle an alle Akteure welche den TSV Weilheim, auch welchen Gründen auch immer, zum Saisonende verlassen werden. Allen wünschen wir eine gesunde und verletzungsfreie Zeit, sowie viel Spaß bei der Ausübung unseres gemeinsamen Sports.