„Irgendwann lassen die Kräfte einfach mal nach“, analysierte Dettingens Trainer Heiko Blumauer das Viertelfinal-Aus seiner Mannschaft – die SFD hatten zwischen der Vorrundenpartie am Freitag und dem Achtelfinale am Samstag keine elf Stunden Pause, gefolgt vom Viertelfinale. Dennoch musste Blumauer den Erfolg des Gegners neidlos anerkennen: „Das war taktisch eine tolle Leistung der Weilheimer.“ Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit wenigen Torraumszenen gingen im zweiten Spielabschnitt die Limburgstädter durch einen direkt verwandelten Freistoß des erst kurz zuvor eingewechselten Darius Richter in Führung. In der Schlussphase versuchten die Dettinger noch einmal alles, aber außer einem flachen Distanzschuss von Maximilian Freiberger, den der Weilheimer Keeper Raphael Maskow glänzend parierte (52.), gab es keine Chance mehr. Tore: 0:1 Darius Richter (44.), 0:2 Christian Jäschke (55.). Gelb-Rote Karte: Markus Klein (53./SFD) wegen wiederholtem Foulspiel. 


Quelle: http://www.teckbote.de/nachrichten/sport_artikel,-Titelverteidiger-chancenlos-_arid,97363.html