Weilheimer watschen Wernauer ab

Klare Sache in Gruppe E: Der TSV Weilheim (5:1 gegen Wernau) und der AC Catania (1:0 gegen Dettingen II) ziehen ins Achtelfinale ein.

Drei Spiele, zwölf Tore: Landesligist TSV Weilheim hat seine Ambitionen auf den Turniersieg mit einer – das Remis gegen Catania vom Dienstag ausgeklammert – beeindruckenden Vorrundenbilanz untermauert. Die Catanesi hingegen taten sich trotz drückender Überlegenheit schwer gegen wackere kämpfende Dettinger. Am Ende folgte der ACC den Weilheimer aber dank eines 1:0-Siegs als Gruppenzweiter ins Achtelfinale.

AC Catania Kirchheim – SF Dettingen II 1:0 (0:0): Dettingens Torwart Dominik Drexler war der überragende Mann auf dem Platz. Mit sehenswerten Paraden brachte der SFD-Keeper die Catania-Stürmer fast zur Verzweiflung. In einer einseitigen Begegnung erspielte sich der Kreisliga A-Aufsteiger von der Jesinger Allee ein Chancenverhältnis von 11:1 – erzielte allerdings nur einen einzigen Treffer. In den letzten Spielminuten überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst hatten die Dettinger kein Glück, als ein abgefälschter Schuss an die Querlatte des Catania-Gehäuses ging und Selcuk Yurt den abprallenden Ball aus sechs Metern übers Tor schoss (52.). Fast im Gegenzug dann das entscheidende Tor durch einen Volleyschuss von Jonathan Willig (53.).

Quelle: http://www.teckbote.de/nachrichten/sport_artikel,-Weilheimer-watschen-Wernauer-ab-_arid,97308.html