Gegen die Dettinger Reserve setzte sich der Landesligist wie kaum anders zu erwarten souverän durch. Das Team aus der Schlossberggemeinde verteidigte mit großem und fairem Kampf, war aber in der Offensive dadurch quasi nicht existent. Weilheims Goalie Philipp Uttikal bekam praktisch keinen Ball aufs Tor. Die Weilheimer ihrerseits hatten eine mit letztjährigen A-Junioren verstärkte Mannschaft ins Rennen geschickt, von denen sich besonders Marvin Heth für kommende Aufgaben empfahl. Tore: 1:0 André Kriks (14.), 2:0 Marvin Heth (19.), 3:0 Timo Mader (23.), 4:0 Patrick Demaili (32.), 5:0 Nico Springer (50.), 6:0 Christoph Bauer (53.)

 

Quelle: http://www.teckbote.de/nachrichten/sport_artikel,-Notzinger-trauern-Punkt-nach-_arid,97113.html