Kreisliga A Spitzenreiter TV Neidlingen verliert unter der Limburg und liegt nur noch fünf Zähler vor Dettingen.

Es war zu erahnen - und ist am Ende doch eine faustdicke Überraschung: Nach zuletzt nur durchwachsenen Leistungen hat es Spitzenreiter TV Neidlingen gestern zum zweiten Mal in dieser Saison erwischt. Beim zweikampfstarken TSV Weilheim II verlor der Ligaprimus 2:3. Verfolger SF Dettingen grätschte klassisch ab, siegte in einem niveauarmen Spiel in Nabern mit dem gleichen Ergebnis und schloss bis auf fünf Punkte auf den TVN auf.

TSV Weilheim II - TV Neidlingen 3:2 (1:1): Ohne das sprichwörtliche Phrasenschwein zum Thema Derby zu bedienen, ist der Ausgang der Partie wohl kaum zu beschreiben. Der Spitzenreiter begann zwar furios und ging folgerichtig in Führung, danach verlor die Kölle-Truppe aber ein wenig den Faden. Die Landesliga-Reserve machte technische Defizite mit Entschlossenheit und Zweikampfstärke wett und hatte an den richtigen Stellen auch immer mal wieder das Glück der Tüchtigen. Am Ende war der hart erkämpfte Weilheimer Sieg nicht einmal unverdient. Tore: 0:1 Christian Kuch (17.), 1:1 Marvin Heth (22.), 2:1 Dennis Klein (72.), 3:1 Paul Schrievers (83.), 3:2 Patrick Kölle (90.+3).

Quelle: http://www.teckbote.de/nachrichten/sport_artikel,-Weilheimer-Reserve-laesst-die-SFD-Herzen-hoeher-schlagen-_arid,105531.html