Kreisliga // Bilder vom Spiel TSVW2 - 05 Nürtingen sind online -> IRISTA GALERIE


 

Kreisliga // Bilder vom Spiel TSVW2 - Jesingen sind online -> IRISTA GALERIE


 

Kreisliga // Bilder vom Spiel TSVW - Bempflingen sind online

INTERNE GALERIE

IRISTA GALERIE

Bilder vom Spiel TSV Weilheim 2 - Oberboihingen sind online - > IRISTA


 

In der Kreisliga A, Staffel 2, gewinnen die Top drei aus Neidlingen, Dettingen und Grafenberg ihre Spiele.

Für Dettingens Trainer Heiko Blumauer ist es ein Saisonfinale, „wie es sich die Fußballfans in der Region wünschen“. Vier Spieltage vor Punktrundenende haben alle drei Kandidaten TV Neidlingen, SF Dettingen und TSV Grafenberg ihre gestrige Arbeit mit drei Zählern gekrönt. Dabei hatte die Weilheimer „Zweite“ die zuletzt von Sieg zu Sieg eilenden Grafenberger zumindest am Rande einer Niederlage. Den Klassenerhalt dürfen, auch wenn mathematische Restzweifel bestehen, Naberner (klarer Sieg gegen Neuffen) wie Catania-Kicker (Remis gegen Schlaitdorf) wohl als weitgehend gegeben betrachten. Einen schweren Rückschlag im Kampf um den Ligaverbleib kassiert allerdings der TSV Jesingen.

TSV Weilheim II - TSV Grafenberg 3:5 (3:1): Weilheims Trainer Armin Sigler kam gestern Nachmittag gleich zweimal ins Schwärmen.

Rot im Hintertreffen: Der TSV Weilheim II konnten den TSV Grafenberg gestern nicht aufhalten. Foto: Markus Brändli
Rot im Hintertreffen: Der TSV Weilheim II konnten den TSV Grafenberg gestern nicht aufhalten. Foto: Markus Brändli

Weitere Bilder -> WEB-GALERIE -> IRISTA GALERIE

HIER ALS EXTERNE IRISTA GALERIE

-> IRISTA GALERIE
-> Fussball Weilheim Galerie

„Das wird kein Selbstläufer“, warnt der Weilheimer Trainer Armin Sigler seine Spieler. Beim Tabellenschlusslicht TSV Neckartenzlingen, das bei 14 Punkten Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt besitzt, sind die Limburgstädter in der Favoritenrolle.

Etwas wehmütig berichtete Weilheims Coach Armin Sigler von der 0:2-Niederlage gegen den Tabellenzweiten. In der ersten Hälfte habe man förmlich geschlafen. Das nutzte Tim Lämmle, um die Rot-Schwarzen in Führung zu bringen (14., 26.)

 

Weitere Bilder -> GALERIE

Kreisliga A Spitzenreiter TV Neidlingen verliert unter der Limburg und liegt nur noch fünf Zähler vor Dettingen.

Es war zu erahnen - und ist am Ende doch eine faustdicke Überraschung: Nach zuletzt nur durchwachsenen Leistungen hat es Spitzenreiter TV Neidlingen gestern zum zweiten Mal in dieser Saison erwischt. Beim zweikampfstarken TSV Weilheim II verlor der Ligaprimus 2:3. Verfolger SF Dettingen grätschte klassisch ab, siegte in einem niveauarmen Spiel in Nabern mit dem gleichen Ergebnis und schloss bis auf fünf Punkte auf den TVN auf.

Fußball-A-Ligist TSV Weilheim II hat einen neuen Trainer. Für den nach dem Rücktritt von Martin Geister übergangsweise bis Weihnachten eingesprungenen Uwe Fechter übernimmt Armin Sigler. Der 42-jährige Bissinger ist an der Lindach kein Unbekannter.