Zufriedene Gesichter strahlten nach dem Abpfiff mit der Sonne um die Wette, schweißgebadet und rot wie ihre Trikots konnten die Weilheimer Kicker ihre Freude nur schwer in Worte fassen.

Zweimal musste die Truppe von Coach Robert Walter einem Rückstand hinterherlaufen, wobei bereits die Halbzeitführung durchaus glücklich für die Gastgeber war. Youngster Lukas Baikhardt konnte direkt nach der Pause ausgleichen (47.), nur kurze Zeit später wurden die Weilheimer Opfer gleich zweier Fehlentscheidungen.

Nach vier Punkten aus den letzten beiden Spielen war man heute zu Gast beim TV Bempflingen.

Von Anfang an versuchten die Hausherrn ihr Spiel zu machen und liefen die Weilheimer Gäste, schon in ihrer eigenen Hälfte an.

Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung der Weilheimer, belohnte sich der TVB mit dem 1:0 in der 12. Spielminute.

Das Spiel blieb bis zum Schluss offen. Hüben wie drüben wurden reihenweise Chancen vergeben. „Das Unentschieden geht in Ordnung, wenngleich auch ein 3:2 für uns drin gewesen wäre.

BILDER VOM SCHLAITDORF SPIEL SIND ONLINE - IRISTA GALERIE

BILDER VOM SPIEL WEILHEIM - UNTERLENNINGEN SIND ONLINE -> IRISTA GALERIE


Kreisliga // Bilder vom Spiel TSVW2 - 05 Nürtingen sind online -> IRISTA GALERIE


 

Kreisliga // Bilder vom Spiel TSVW2 - Jesingen sind online -> IRISTA GALERIE


 

Kreisliga // Bilder vom Spiel TSVW - Bempflingen sind online

INTERNE GALERIE

IRISTA GALERIE

Bilder vom Spiel TSV Weilheim 2 - Oberboihingen sind online - > IRISTA


 

HIER ALS EXTERNE IRISTA GALERIE

In der Kreisliga A, Staffel 2, gewinnen die Top drei aus Neidlingen, Dettingen und Grafenberg ihre Spiele.

Für Dettingens Trainer Heiko Blumauer ist es ein Saisonfinale, „wie es sich die Fußballfans in der Region wünschen“. Vier Spieltage vor Punktrundenende haben alle drei Kandidaten TV Neidlingen, SF Dettingen und TSV Grafenberg ihre gestrige Arbeit mit drei Zählern gekrönt. Dabei hatte die Weilheimer „Zweite“ die zuletzt von Sieg zu Sieg eilenden Grafenberger zumindest am Rande einer Niederlage. Den Klassenerhalt dürfen, auch wenn mathematische Restzweifel bestehen, Naberner (klarer Sieg gegen Neuffen) wie Catania-Kicker (Remis gegen Schlaitdorf) wohl als weitgehend gegeben betrachten. Einen schweren Rückschlag im Kampf um den Ligaverbleib kassiert allerdings der TSV Jesingen.

TSV Weilheim II - TSV Grafenberg 3:5 (3:1): Weilheims Trainer Armin Sigler kam gestern Nachmittag gleich zweimal ins Schwärmen.

Rot im Hintertreffen: Der TSV Weilheim II konnten den TSV Grafenberg gestern nicht aufhalten. Foto: Markus Brändli
Rot im Hintertreffen: Der TSV Weilheim II konnten den TSV Grafenberg gestern nicht aufhalten. Foto: Markus Brändli

Weitere Bilder -> WEB-GALERIE -> IRISTA GALERIE

-> IRISTA GALERIE
-> Fussball Weilheim Galerie