Was war das für eine spannende Saison der E2-Junioren des TSV Weilheim! Diese hatte zunächst mit einer 2:5 Niederlage zu Hause gegen den TSV Ötlingen begonnen. Doch schon im nächsten Spiel gegen körperlich überlegene Wendlinger fand der Jahrgang 2007 des TSV Weilheim zu alter Spielstärke zurück und siegte im strömenden Regen mit 8:1. Nach dem 8:3 gegen die SGM Dettingen/Teck/Owen zeigte der knappe 2:1 Sieg gegen den VfL Kirchheim II, dass diese Saison alles möglich ist. Es folgte ein 4:0 beim Nachbarn TV Neidlingen bevor zu Beginn der Rückrunde der 3-Punkte-Rückstand mit einem 5:3 Sieg beim TSV Ötlingen wieder wettgemacht werden konnte. Im Gleichschritt strebten beide Mannschaften dem Saisonfinale entgegen. Dank weiter konsequenter Abwehrarbeit und oft schönem Kombinationsfußball bezwangen die Lindachtaler Kicker den TSV Wendlingen mit 10:2 sowie die SGM Dettingen/ Teck/ Owen mit 3:0.

Am vorletzten Spieltag dann die Überraschung: Während der TSV Weilheim mit 8:1 beim VfL Kirchheim II hoch gewann, verlor der härteste Konkurrent Ötlingen knapp beim TSV Wendlingen mit 1:2. Dies eröffnete für die E2-Junioren die große Chance, am letzten Spieltag gegen den TV Neidlingen die Meisterschaft in der Kreisstaffel 12 perfekt zu machen.

Das Spiel bei bestem Fußballwetter im Lindach-Stadion begann gut. Gleich in der ersten Minute schoss Pavlos die Weilheimer mit 1:0 in Führung. In der 12. Minute konnte Simon R. einen klugen Pass in die Spitze zum 2:0 verwerten. Anschließend kam das Weilheimer Spiel etwas ins Stocken und so fiel kurz vor der Pause durch einen sehenswerten Freistoß beinahe von der Mittellinie der nicht unverdiente Anschlusstreffer der Gäste.

Nach der Halbzeitpause zeigte die Ansprache der engagierten Weilheimer Trainer Josi und Danell Wirkung. Die Mannschaft rund um Tages-Kapitän Simon A. zog aus einer sicheren Abwehrarbeit ihr tolles Kombinationsspiel auf. Die Treffer zum 3:1 durch Philipp und zum 4:1 mit einem schönen Abstauber von Enzo stellten die Weichen klar Richtung Meisterschaft. Torwart Fabio bildete den gewohnt sicheren Rückhalt und schickte seine sichere Abwehrreihe mit Maurice, Enzo, Jannik B. und Simon A. immer wieder in den geordneten Spielaufbau. Und der Druck auf das Neidlinger Tor nahm weiter zu. Folgerichtig fielen zwei der Weilheimer Treffer Nr. 5, 6 und 7 durch Philipp, Simon R. und Theo nach Abprallern des Neidlinger Torwarts. Der talentierte Weilheimer Sturm hatte sich warm geschossen und so konnten sich auch Finn und Jannik F. noch mit sehenswerten Treffern in die Torjägerliste eintragen. Zum Schluss stand es 9:1 zum Ende einer tollen Saison.

Die Meisterschaft war perfekt und wurde nach Manier der ganz Großen mit tollen Meistertrikots, Meisterschale und Wasser-Duschen gefeiert. „Wir wollen den Meister sehen“, sangen die zufriedenen Eltern und Fans und beklatschten die glücklichen Kicker auf ihrer Ehrenrunde durchs Lindachstadion. Nach den Meisterfotos gab es für alle einen großen Schluck Spezi sowie eine Meisterpizza. Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team zu dieser großartigen Leistung!

Team (Tore): Fabio (Torwart), Enzo (1), Pavlos (1), Simon A., Maurice, Jannik F. (1), Philipp (2), Finn (1), Jannik B., Theo (1), Simon R. (2)