In der Rückrunde war der TSV Weilheim am Samstag beim Tabellenführer in Lenningen zu Gast. Die Weilheimer versuchten sich noch an den doch etwas unebenen Rasenplatz mit dem einen oder anderen Gänseblümchen und höheren Grasbüschel zu gewöhnen, als die SGM Teck in der 6. Minute mit 1:0 in Führung ging.

Das Weilheim nicht zu unterschätzen war, signalisierte Semih gleich zwei Minuten später mit einem Lattenschuss. Danach war auf beiden Seiten eher ein unspektakuläres Hin und Her angesagt. Da das auf Dauer für Zuschauer und wohl auch Spieler eher unbefriedigend ist, nutzte der TSV die Freiräume und erhöhte in den letzten Minuten der ersten Halbzeit den Druck. Mehrere Chancen wurden sich durch gutes Zuspiel erarbeitet. Romeo kam zum Schuss, scheiterte aber zunächst an der Abwehr der SGM Teck. Nicht aufgeben und dem Ball nachgehen war die Devise – und tatsächlich - der Nachschuss brachte Romeo und den Weilheimern das 1:1 in der 20. Minute.

Die Spieler der SGM Teck mussten wohl in der Halbzeitpause eine deutliche Ansage erhalten haben, denn gleich in der 28. Minute fiel das 2:1 und zwei Minuten später das 3:1.

Die Weilheimer wären in dieser Saison nicht die Weilheimer gewesen, wenn sie sich von diesem Spielstand hätten entmutigen lassen. Denn die Statistik bewies, dass ein Unentschieden immer drin war. Das gesamte Team kämpfte entschlossen und selbst die Abwehr war motiviert den Anschlusstreffer zu schießen. So nutzte Arnel die Gelegenheit und katapultierte den Ball von rechts außen fast auf Höhe der Mittellinie in den Winkel des gegnerischen Tors. Damit verkürzte er auf 3:2 in der 35. Minute.

Danach war das Spiel an Spannung nicht zu überbieten. Konter der SGM Teck, doch der Weilheimer Keeper Raphael hält sicher. In der 39. Minute nutzte Romeo eiskalt einen Torwartfehler und glich zum 3:3 aus. Der Trainer der SGM Teck „peitschte“ sein Team in Richtung Weilheimer Tor, doch die Weilheimer Abwehr stand.

Auch die doch etwas übertrieben angesetzte Nachspielzeit verhalf der SGM Teck nicht zum Siegtreffer und so endete die Partie 3:3.

Es spielten für Weilheim: Raphael (im Tor), Arnel (1), Daniel, Emil, Jannik B., Mike, Noel, Paul D., Paul S., Romeo (2), Semih.