Am vergangenen Samstag ging es zum VfL Kirchheim. Nachdem sich beide Mannschaften einschließlich des Schiedsrichters endlich auf dem Spielfeld eingefunden hatten, konnte das Spiel mit fast 10 Minuten Verspätung beginnen.

Nach einem kurzen Abtasten ging der VfL Kirchheim in der 7. Minute mit 1:0 in Führung. Was der TSV Weilheim sofort wieder durch Daniel in der 8. Minute zum 1:1 korrigierte. Mit einigen schönen Spielzügen, jedoch unverwerteten Chancen spielten sich die Weilheimer nun warm. Die Zuschauer fieberten einem Abschluss entgegen, den Romeo in der 16. Minute mit dem 1:2 lieferte.

In der Rückrunde war der TSV Weilheim am Samstag beim Tabellenführer in Lenningen zu Gast. Die Weilheimer versuchten sich noch an den doch etwas unebenen Rasenplatz mit dem einen oder anderen Gänseblümchen und höheren Grasbüschel zu gewöhnen, als die SGM Teck in der 6. Minute mit 1:0 in Führung ging.

Das Weilheim nicht zu unterschätzen war, signalisierte Semih gleich zwei Minuten später mit einem Lattenschuss. Danach war auf beiden Seiten eher ein unspektakuläres Hin und Her angesagt. Da das auf Dauer für Zuschauer und wohl auch Spieler eher unbefriedigend ist, nutzte der TSV die Freiräume und erhöhte in den letzten Minuten der ersten Halbzeit den Druck. Mehrere Chancen wurden sich durch gutes Zuspiel erarbeitet. Romeo kam zum Schuss, scheiterte aber zunächst an der Abwehr der SGM Teck. Nicht aufgeben und dem Ball nachgehen war die Devise – und tatsächlich - der Nachschuss brachte Romeo und den Weilheimern das 1:1 in der 20. Minute.

In der zweiten Englischen Woche in Folge wurde am Mittwoch (3. Mai) auswärts in Reudern und am Samstag (6. Mai) zu Hause gegen den TV Unterboihingen gespielt.

Der Mittwochabend in Reudern schien nicht nur wettermäßig verheißungsvoll zu werden. Bereits in der 2. Minute schoss Noel das Team aus Weilheim in Führung. Das Wetter hielt, doch die Führung nicht. Bereits zwei Minuten später glich die Heimmannschaft zum 1:1 aus und ging sogar nach 12 Minuten mit 2:1 in Führung.

Der eine oder andere Weilheimer Spieler war am Samstag schon mit dem Bewusstsein angetreten, dass er bei diesem Heimspiel dem Tabellenführer gegenüberstand. Und dieser fackelte auch nicht lange und schoss bereits in der ersten Minute den Führungstreffer zum 0:1.

3:3 ein Gastspiel beim TV Unterboihingen - Freistöße und die ausgleichende Gerechtigkeit

Bei Dauerregen und starkem Wind ging es zum ersten Auswärtsspiel nach Unterboihingen. Die Spieler von Unterboihingen, die in der letzten Woche gegen Notzingen 11:1 gewonnen hatten, starteten selbstbewusst. Bereits in der 3. Minute konnte der Weilheimer Keeper Raphael mit einer Glanzparade seine Qualität unter Beweis stellen. Nun drehten die Weilheimer blitzschnell den Spieß um. Mit allem was der Platz und der Ball bei diesen erschwerten Bedingungen hergab ging es in Richtung des Unterboihinger Tors. Philipp passte auf Emil, der den Ball sicher im Tor der Gegner platzierte.

Bei wunderschönem Sonnenschein trafen die E1 des TSV Weilheim und der SV Reudern im Lindachstation zum Auftakt der Frühjahrs-Runde der Kreisstaffel aufeinander.

Zur Feier des Tages gab es wie bei den Profis die Anfangszeremonie mit einlaufen, aufstellen und abklatschen. Einige der Spieler waren von ihren „Ausstattern und Sponsoren“ mit neuen „Kickstiefeln“ ausgerüstet worden. Somit stand einem gelungenen Saisonauftakt nichts mehr im Wege.

Bei schönem kühlem Herbst-Wetter hatten am Samstag die E1 Junioren Ihren Nachbarn Spfr Dettingen/ Teck zu Gast. Nach Anpfiff gab es ein kurzes Abtasten und gleich die erste Chance in der ersten Minute für den TSV durch Simon R. der nur knapp das Tor verfehlte. Immer wieder suchte die Mannschaft den Weg nach vorne doch mit teilweisen ungenauen Pässen und falschen Entscheidungen ließen die Dettinger leider keine Torchancen zu.

Am zweiten Spieltag ging die Weilheimer E1 auf Wanderschaft und erarbeitete sich beim Derby gegen den TV Neidlingen mit 2:7 auch auswärts einen erfolgsversprechenden Saisonauftakt

Nach dem Anstoß gab es kurzes Abtasten mit Chancen und Zittern auf beiden Seiten, jedoch nichts zählbares. Danach schien der Fokus der beiden Mannschaften klar: Die Weilheimer hatten weiterhin einen deutlichen Zug zum Neidlinger Tor, scheiterten aber an der engmaschigen Abwehr der Heimmannschaft. Immer wieder störten die Neidlinger die Ordnung und das Spiel der E1 aus Weilheim und erstickten die Chancen rechtzeitig vor dem Tor.

TSV Weilheim E1-Junioren 2016-2017

Powerplay in der Schlussphase lässt E1 Kicker strahlen

Beim ersten Spieltag nach der Sommerpause konnte sich die neu formierte E1 aus Weilheim mit einem 4:2 Sieg gegen den TSV Notzingen eine gute Ausgangsposition für die neue Saison sichern.

Die Gäste aus Notzingen liessen sich von der deutlich sichtbaren Überlegenheit der Weilheimer nicht einschüchtern. Sie bestraften die vielen unverwerteten Chancen der ersten 10 Minuten und nutzen einen Abwehrfehler eiskalt für die 0:1 Führung.