5. Platz beim Turnier in Frickenhausen

Am vergangenen Samstagvormittag ging es sehr früh nach Frickenhausen zum stark besetzten U15-Vorbereitungsturnier.  Dort scheiterten wir denkbar knapp an der Halbfinal-Qualifikation und konnten den 5. Platz bei 12 Teilnehmern sichern.  

Gruppenspiele
TSV Weilheim – TSV Sondelfingen        2:0
Im ersten Spiel ging es gegen den Bezirksligisten TSV Sondelfingen. Ein engagiertes Spiel und die beiden Treffer von Fabio und Anes brachten einen locker herausgespielten Auftaktsieg.

TSV Weilheim – GSV Maichingen          1:3
Das zweite Spiel war dann schon eine große Herausforderung. Der Bezirksligist aus Maichingen, gespickt mit ehemaligen VfB- und Kickers-Spielern, musste zunächst nach acht Minuten den Rückstand durch Anes hinnehmen. Allerdings gehörten die letzten acht Minuten dann den Maichingern, die uns förmlich an die Wand spielten und noch verdient mit 3:1 die Oberhand behielten. Natürlich gewann der GSV Maichingen auch ohne Punktverlust dieses Turnier.

TSV Weilheim – 1. FC Frickenhausen    1:0
Das abschließende Gruppenspiel gegen den Gastgeber 1. FC Frickenhausen sollte dann hoch gewonnen werden, um noch eine Chance als bester Gruppenzweiter auf das Halbfinale zu haben. Es wurde zwar das Spiel auf ein Tor, nämlich dem des Bezirksligisten, aber leider wurden die Torchancen reihenweise vergeben, auch ein Elfmeter konnte nicht verwandelt werden. Der Siegtreffer durch Rico war am Ende zu wenig, und so scheiterten wir aufgrund des Torverhältnisses an der Quali fürs Halbfinale.

Spiel um Platz 5
TSV Weilheim – 1. Göppinger SV           4:0
Als zweitbester Gruppenzweiter ging es im Platzierungsspiel gegen die U14 des Göppinger Sportverein, der das gesamte Turnier mit nur 10 Mann bestritt. Respekt dafür. Daher war es dann auch ein leichtes Spiel und der Oberliga-Nachwuchs musste zur Frustbewältigung herhalten. Dem Führungstreffer durch Schubi folgte der Ergebnisausbau durch  Anes und Fabio. Den Schlusspunkt unter diese einseitige Partie setzte Cedric.


Kader: Maurice Trinks (TW), Veljko Mladenovic, Leon Müller, Simon Walter, Marvin de Vries, Benedikt Walther, Luca Ungerer, Nils Kromer, Fatih-Ismet Yay, Tim Glaser, Finn Fleischmann, Simeon, Fabio Santoro (2 Tore), Finn Schubarth (1 Tor),  Cedric Young (1 Tor), Anes Handanagic (3 Tore), Rico Däschler (1 Tor), Julian Hagenacker