Vergangenen Samstag empfingen unsere B2-Junioren, zum zweiten Heimspiel der Saison, den Nachbarn vom TV Neidlingen. Eine überlegen geführte erste Halbzeit reichte den Jungs von der Lindach um am Ende das Spiel mit 3:0 zu gewinnen.

 

Bereits in der 6. Minute gingen die Weilheimer mit 1:0 in Führung. Dennis Hieber eroberte den Ball in der Neidlinger Hälfte zog in den gegnerischen Strafraum und legte den Ball quer vors Tor wo Luca den Ball verpasst aber Haris aus 7 Meter den Ball zur Führung einnetzte. Diese frühe Führung war der Startschuss für eine überlegen geführte erste Halbzeit der Weilheimer B2-Junioren. In der 14. Minute hätte Max Suchy, nach schöner Vorlage von Luca Keck, auf 2:0 erhöhen können, scheiterte jedoch am gegnerischen Pfosten. In der 21. Minute fand der Ball wieder nicht das Neidlinger Tor. Wieder setzte sich Dennis auf der linken Seite durch und bediente Laurin Napholz, der aber auch nur, aus kurzer Distanz, den Pfosten traf.

In der 25. und 26. Minute dann der Doppelschlag der Weilheimer. Zuerst zog Falco Rösch aus knapp 25 Metern unhaltbar aufs Neidlinger Tor zum 2:0. Eine Minute später eroberte Haris den Ball vorm Neidlinger Strafraum, legte ihn auf Dennis Hieber,  der zum 3:0 erhöhte. In der restlichen ersten Hälfte spielten die Weilheimer ihre spielerische und taktische Überlegenheit weiter aus und ließen die Gästen aus Neidlingen zu keiner einzigen Torchance kommen.

Nach dem Wechsel dachte nun jeder, dass die Weilheimer B2 weiter so aufs Tempo drückt. Doch weit gefehlt. In der zweiten Hälfte nahmen die Gastgeber mehr als einen Gang aus dem Spiel und ließen die Neidlinger immer besser ins Spiel kommen. Zwar kamen die Hausherren in der zweiten Hälfte noch zu ein paar Torchancen - die größte durch Max Suchy, der aber am gegnerischen Torwart scheiterte - die Laufbereitschaft und die Körperspannung wurden jedoch komplett in der Halbzeitkabine gelassen und so bekamen die Neidlinger immer mehr Spielanteile. In der 65. Minute wäre dann fast den Neidlingern der Anschlusstreffer geglückt. Ein langer Ball in den Weilheimer Strafraum wurde vom Neidlinger Stürmer schön verlängert. Aber auch hier war der Pfosten im Weg und so blieb es bei der Weilheimer Führung bis zum Ende.

Am Ende ein verdienter Sieg, in einem Spiel, in dem die Weilheimer nur in der ersten Hälfte überzeugten.