Nach einer intensiven Vorbereitungsphase für die Bezirksstaffel, mit vielen Trainingseinheiten im Fitness- und Taktikbereich, wurden die U 17 Spieler durch gute Ergebnisse bei den Vorbereitungsspielen belohnt.

 

Ein ganz besonderes Highlight war das Spiel in der Mercedes-Benz-Arena gegen den VFB Stuttgart U 16, unter der Leitung von Bibiana Steinhaus und ihrem Schiedsrichtergespann. Dieses Spiel wurde mit 6:0 verloren, aber das tolle Erlebnis im Stadion eines Bundesligisten zu spielen, war für alle Spieler, Trainer und Betreuer ein unvergessliches Erlebnis.

Leider blieben auch die U 17 Junioren in der Vorbereitung nicht vom Verletzungspech verschont, so dass das Trainerteam Geister - Degout zum Vorrundenauftakt gegen den 1.FC Frickenhausen bereits auf 3 Spieler verzichten mussten. Die Anspannung vor dem ersten Punktspiel war bei der ganzen Mannschaft sehr groß.

Im Oktober beendete P. Degout seine Trainertätigkeit, es wurde zeitnah mit T. Mayer ein adäquater Ersatz gefunden.

Die Vorrunde wurde von der U 17 mit 24 Punkten aus 9 Spielen und einem Torverhältnis von 50:13 beendet. Auch das erste Spiel der Rückrunde konnte der TSV Weilheim mit weiteren 3 Punkten für sich entscheiden. Lediglich am 2.Spieltag musste die Mannschaft 3 Punkte gegen den FC Esslingen abgeben.

Die U 17 Junioren waren seit dem 3 Spieltag ungeschlagen und beendeten verdient die Vorrunde als Herbstmeister.

Im parallelen Wettbewerb waren die Spieler bei der Pokalrunde des WFV erfolgreich und haben es hier mühelos bis ins Viertelfinale geschafft. Unglücklicher Weise muss dieses Pokalviertelfinale gegen die U 16 des TSV Weilheim ausgetragen werden.

Bevor es aber in die wohlverdiente Winterpause geht, steht noch die Vorrunde des Futsal-Masters an. Hier werden zwei Teams der U 17 mit von der Partie sein, und für den TSV Weilheim ihr bestes geben.